Openworld: Oracle-Präsident stellt Roadmap vor

Neue Produkte aus der Fusion-Reihe sollen 2008 auf den Markt kommen

Oracle-Präsident Charles Phillips hat bei der Eröffnung der Hausmesse Openworld erstmals Einblicke in die künftige Roadmap des Unternehmens gewährt. So erklärte er unter anderem, dass man derzeit mit Hochdruck an einer neuen Gesamtstrategie arbeite, welche die Unterstützung der Oracle-Infrastruktur durch die hauseigene Datenbank und Fusion-Middleware vorsieht.

Wie Phillips weiter erklärte, soll die Fusion-Reihe die besten Technologien von Oracle und die der in den letzten Jahren übernommenen Unternehmen vereinen. Die Veröffentlichung von Produkten aus der neuen Reihe ist für das Jahr 2008 geplant.

Für Oracle sei es nach den Übernahmen von Peoplesoft und Siebel Systems auch wichtig, deren Kunden durch attraktive Angebote zu halten, bevor diese zur Konkurrenz abwandern. Aus diesem Grund bietet Oracle nun einen lebenslangen Support für Produkte der beiden Unternehmen an.

Themenseiten: Business, Oracle, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Openworld: Oracle-Präsident stellt Roadmap vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *