IBM bringt neue Software für SOA

51 Prozent der Kunden profitieren bereits von serviceorientierter Architektur

IBM antwortet auf BEAs Ankündigung einer „360 Grad“ genannte SOA-Plattform mit dem Launch des „bisher umfangreichsten Angebots an neuer Software und Services für den Aufbau und die Erweiterung einer Serviceorientierten Architektur (SOA)“.

Das Angebot sei auf vier Schlüsselbereiche hin ausgelegt: Business Process Management (BPM), Governance, die Vorbereitung der IT-Infrastrukturen für SOA sowie die Bereitstellung von branchenspezifischen SOA-Serviceangeboten. Insgesamt kündigte IBM vier neue und 23 verbesserte Produkte an, dazu elf neue Angebote im Bereich der Professional Services.

Der Konzern veröffentlicht gleichzeitig Ergebnisse einer Studie des Institute for Business Values mit dem Titel „The Business Value of Service-Oriented Architecture“. Gemäß dieser Studie haben 92 Prozent von IBMs SOA-Kunden mit der Einrichtung einer SOA begonnen, um Kosten einzusparen. 51 Prozent der Kunden haben angeblich bereits aufgrund einer SOA ihre Profitabilität verbessert.

Themenseiten: Business, IBM, SOA

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM bringt neue Software für SOA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *