Google Kalender jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar

Termine aus Outlook können importiert werden

Google bietet seinen webbasierten Kalender ab sofort auch in deutscher Sprache an. Bislang war das im April vorgestellte Angebot nur in einer englischen Version verfügbar.

Nutzer können ihre eigenen und von Freunden freigegebene Kalender durchsuchen. Außerdem ist es möglich, Einladungen per E-Mail zu versenden sowie den Rücklauf zu verwalten.

Google Kalender arbeitet auf Open-Ical- und XML-Basis. Daher ist der Dienst mit anderen Programmen wie Lotus Notes und Microsoft Outlook kompatibel. Zur Nutzung des Angebots wird ein Google-Konto benötigt.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Google Kalender jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Februar 2007 um 12:38 von R S

    Serienkalender
    Leider nicht brauchbar:
    Serientermine können nicht einzeln gelöscht werden, d.h. eine Serie einrichten und dann einzelne Termine löschen ist nicht möglich ohne den Serienterminstatus ausser Kraft zu setzen.

  • Am 14. Februar 2007 um 12:40 von R S

    Erinnerungen
    Terminerinnerungen werden nicht zu dem Zeitpunkt verschickt zu dem Sie programmiert wurden, z.B. 2 Tage vorher ergibt immer eine Email die frühestens am gleichen Tag nachts ankommt.
    Zumindestens trifft das für Serienelemente zu, das andere habe ich noch nicht ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *