Microsoft baut Führungsriege der Windows-Abteilung um

Topmanager Brian Valentine erhält neue Aufgaben

Microsoft will die Führungsriege der Abteilung Betriebssysteme und Services umkrempeln. Topmanager Brian Valentine soll neue Aufgaben übernehmen, sobald Windows Vista kommerziell erhältlich ist.

Valentine, derzeit Senior Vice President der Windows Core Operating System Division (COSD), wird in einen anderen Bereich der Firma wechseln. Er hat die letzten sieben Jahre an der Windows-Entwicklung mitgearbeitet.

Jon DeVaan, Senior Vice President im Bereich Engineering Excellence, wird ab sofort in selber Position in der Abteilung Betriebssysteme tätig sein. Außerdem wird er als Stellvertreter bei COSD zusammen mit Valentine arbeiten.

In seiner neuen Rolle wird DeVaan die Weiterentwicklung des Betriebssystems Windows und seine Integration mit anderen Plattformen vorantreiben und dabei eng mit Steven Sinofsky zusammenarbeiten.

Gary Flake, der den Microsoft Live Labs vorsteht, soll mit sofortiger Wirkung in die Betriebssystem-Abteilung eingegliedert werden. Sein Augenmerk soll weiterhin auf Forschungsprojekten und der Entwicklung von Online-Services liegen. Sein Team untersteht Microsofts Chief Software Architect Ray Ozzie.

Technik-Experte Dave Cutler und Amitabh Srivastava, stellvertretender Leiter der COSD, werden direkt mit Ozzie zusammenarbeiten und Live-Produkte sowie Services entwickeln, sobald Vista auf dem Markt ist.

Die Personalveränderungen spiegeln die jüngsten Versuche von Microsoft wieder, seine Windows-Abteilung fit für die Zukunft zu machen. Die Umstrukturierungen hatten im Herbst 2005 begonnen, als Jim Allchin, einer der treibenden Kräfte hinter Windows, seinen Rückzug verkündete.

Themenseiten: Business, Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft baut Führungsriege der Windows-Abteilung um

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *