Jetzt offiziell: Microsoft fordert Ipod mit Zune heraus

Gerät soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen

Nachdem Microsoft über Jahre hinweg versucht hat, zusammen mit verschiedenen Partnern gegen Apples Ipod zu konkurrieren, will der Software-Riese nun einen eigenen Rivalen mit dem Namen Zune auf den Markt bringen. Entsprechende Gerüchte kursieren schon seit einiger Zeit, nun haben die Redmonder sie offiziell bestätigt. Doch noch sind viele Fragen offen.

Der erste Vertreter soll WLAN und eine Festplatte eingebaut haben, auch Bluetooth könnte an Bord sein. Weitere Geräte, darunter ein Videoplayer, sollen in Arbeit sein, so Chris Stephenson, Maketing-Manager bei Microsoft. Inzwischen gibt es auch eine Teaser-Website, der Player ist dort aber noch nicht zu sehen. Außerdem werden die Fortschritte bei der Entwicklung in einem Blog dokumentiert.

Die neuen Zune-Geräte sind dabei jedoch nur ein Teil der Microsoft-Strategie, Musik auf jedem Gerät – egal ob PC, Handy oder Xbox – konsumierbar zu machen. Zune ist nicht der erste Versuch von Microsoft, dem Ipod die Stirn zu bieten. Bislang setzte Microsoft auf Hardware-Partner, die die Player hergestellt haben.

Nun zeichnet sich ein Strategiewandel ab. Während die Software für andere Player nach wie vor offen ist, will der Software-Riese verstärkt MP3-Player und Dienste bewerben, an deren Entwicklung er beteiligt war. Darunter sind der Clix von Iriver sowie der Urge von MTV Networks.

Themenseiten: Business, Microsoft, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Jetzt offiziell: Microsoft fordert Ipod mit Zune heraus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *