Neuer Arbeitsrechner von Maxdata mit Pentium 4

Basismodell für 759 Euro bietet einen RAID-Controller und eine 80-GByte-Platte

Maxdata hat einen neuen Büro-PC zu Preisen ab 759 Euro vorgestellt. Der Maxdata Favorit 3000 I M 08 kommt in der Grundausstattung mit einem Intel-Pentium-4-Prozessor 631, 512 MByte Hauptspeicher und einer 80-GByte-Festplatte. Auch ein DVD-ROM-Laufwerk wird vorinstalliert.

Das System verfügt über eine ATI-Grafik Radeon Xpress 200. Sowohl ein SATA-RAID-Controller für die Stufen 0 und 1 als auch Fast-Ethernet werden vom Mainboard bereitgestellt. Der Rechner steckt in einem Mini-Tower-Gehäuse, nach Wahl in Silber und Grau oder Silber und Schwarz gehalten. Das Netzteil schafft 350 Watt.

Maxdata installiert Windows XP Professional sowie Norton Antivirus mit 90 Tagen Update-Service sowie einen DVD-Player vor. Die Garantie währt drei Jahre. Der Rechner kann je nach Budget auch höherwertig konfiguiert werden, etwa mit einem Dual-Core-Prozessor vom Typ Pentium D.

Themenseiten: Hardware, Maxdata

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Arbeitsrechner von Maxdata mit Pentium 4

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *