Erste Flash-Laptops von Samsung

Hersteller verspricht Leistungssteigerung von bis zu 300 Prozent

Samsung hat vergangene Woche das erste Notebook mit Flashspeicher statt einer Festplatte vorgestellt. Am Heimatmarkt Korea werden die beiden Computer ab Juni zu haben sein. Der Q1-SSD, ein Ultra-Mobile PC und der Laptop Q30-SSD sind beide mit einer 32-Gigabyte Flash-basierten Solide State Disk (SSD) anstatt einer mechanischen Festplatte ausgestattet.

Laut Samsung sollen die Flash-Disks mit 53 MB/Sekunde um bis zu 300 Prozent schneller lesen und mit 28 MB/Sekunde bis zu 150 Prozent schneller schreiben als eine herkömmliche Festplatte. Nach Angaben des Herstellers sollen die SSD weit unempfindlicher gegen Erschütterungen sein. Auch der Startvorgang sei deutlich schneller als beim Festplatten. Der Windows Boot soll um 25 bis 50 Prozent schneller sein als bisher, außerdem seien die Flash-basierten Geräte leichter und laufen ruhig.

Allerdings unterscheidet sich auch der Preis deutlich von herkömmlichen Notebooks: Das Q1-SSd soll umgerechnet 1900 Euro kosten, der Preis für das Q30-SSD soll bei 2900 Euro liegen. Gartner-Analyst Joseph Unsworth glaubt nicht an einen schnellen Durchbruch der Flash-basierten Geräte. „Die Speicherkapazität von 32 GByte ist bei den Preisen für die meisten User zu gering“, meint der Experte gegenüber der Nachrichtenplattform „Newsfactor“. SSDs mit bis zu 128 GByte seien zwar schon entwickelt, aber auf Grund des hohen Preises vorerst nur beim Militär im Einsatz.

Themenseiten: Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Erste Flash-Laptops von Samsung

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Mai 2006 um 10:49 von Eugene Vogt

    Solid State Disks are here to stay
    Profi SSDs sind auch in der kommerziellen Welt schon im Einsatz! z.B. AT&T, Deutsche Börse etc.
    1GB ‚richtig‘ hochgerechnet kosten ca. 2000.- US$.

    z.B. RamSan ist 4000% schneller als das was IBM, EMC, HDS oder HP anbietet!

    Texas Memory Systems (TMS) is the industry leader in solid state disk (SSD) technology. Our non-volatile RAM drives eliminate I/O wait time in storage and accelerate application performance in any I/O or bandwidth intensive environment. RamSan solid state disks provide superior performance to any ‘cached RAID’ solution, exhibit higher levels of reliability than conventional storage, and include more high-availability features than competing SSDs.

    Why do you need Solid State Disks?
    •Application speedup (your business suffers due to moderate ePOWER)
    •Stay ahead of all your competitors
    •Environment is unsuitable for hard disks (SAP, ORACLE etc.)

    User Experience with SSDs – How did they feel? (source http://www.storagesearch.com)
    •People who already used SSDs were asked to rate their experience of the benefits delivered compared to expectations.
    o65% – said it greatly exceeded expectations (I advocate others to try)
    o6% – said SSD experience exceeded expectations (I’d use SSDs again)
    o6% – said SSD experience met expectations (my realistic goals were met)
    oNobody (zero percent) was strongly disappointed. That suggest that SSDs are not being miss sold into applications which are unsuitable. (Unlike many server products.)

  • Am 29. Mai 2006 um 10:59 von eugene Vogt

    Tera-Byte SSD gibt es schon länger! Tera-RamSan +3Mio IOPS
    http://www.superssd.com/default.asp

    Texas Memory Systems designed the Tera-RamSan to move your data fast by uniting the unmatched performance of solid state disks with the capacity of multiple Terabyte solutions. Computers have
    been getting faster and faster for years…now storage has finally caught up.
    The Tera-RamSan, part of TMS’ eighth
    generation of solid state disks, delivers a level of
    performance previously unavailable in a
    commercial storage product.

    Specifications (per Terabyte)
    I/Os per second
    Capacity
    Bandwidth
    Fibre Channels: 2Gb, 4Gb
    Latency
    Disk Drives (backup)
    Power Supplies
    Batteries
    Size (rack-mounted)
    Power Consumption (peak)
    Weight (maximum)
    3,200,000
    1 TB
    24 GB/second
    64 ports
    < 14 microseconds
    4 Hot-Swap/module
    2 Hot-Swap/module
    3 Redundant/module

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *