O&O Software veröffentlicht Format Recovery V4

Neue Version für Datenrettung von formatierten Datenträgern

Mit dem neuen Format Recovery V4 ergänzt die O&O Software aus Berlin ihr Produktportfolio für den Bereich der Datenrettung. Das Tool erlaubt eine Datenrettung von irrtümlich formatierten oder neu partitionierten Datenträgern.

Speziell entwickelte Suchalgorithmen in Format Recovery ermöglichen es, formatierte oder gelöschte Laufwerke nach Daten zu durchsuchen und diese wiederherstellen, auch wenn die gesuchten Dateien stark fragmentiert sind. Das Programm erlaubt dabei die Wiederherstellung formatierter Datenträger inklusive aller Dateisysteminformationen. Eine sofortige Nutzung des Systems nach der Wiederherstellung sei möglich, so der Hersteller.

Um eine Datenrettung auch auf beschädigten Datenträgern zu ermöglichen, kann Format Recovery beschädigte Sektoren ignorieren und die Datenrettung nach dem beschädigten Sektor fortsetzen.

O&O Format Recovery läuft unter Windows XP, 2003, 2000 und NT und ist in drei Versionen verfügbar. Der Preis für Heimanwender beträgt 79,90 Euro (Upgrade 49,90 Euro), für die Admin Edition 300 Euro. Außerdem ist für Dienstleister im Datenrettungsbereich eine Tech Edition für 695 Euro erhältlich.

Weitere Infos: O&O Software

Themenseiten: Big Data, Datenschutz, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu O&O Software veröffentlicht Format Recovery V4

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. März 2007 um 11:07 von Frank Feigel

    Programm fehlerhaft, keine Datenrettung möglich
    Ich habe die Heimanwenderversion gekauft. Das Programm braucht sehr lange (3 Tage für eine 80 GB Fstplatte!!) um die formatierte Festplatte zu scannen. Nach erfolgreichen Scan erhält man eine Liste der entdeckten Ordner und Dateien und kann entweder alle auswählen oder manuell eine Auswahl treffen. Im nächsten Schritt bei der Wiederherstellung hat sich das Programm jedesmal unvermittelt und ohne eigenes zutun geschlossen. Und das wohlgemerkt nach dreitägigem Scan der HDD. Der sehr bemühte Support des Herstellers hat zunächst eine neue Programmversion mit Installationsanleitung und einer Log-Datei zugesandt. Die erneute Prüfung führte allerdings zum selben Ergebnis. Wunschgemäß habe ich dem Support die beim Programmablauf erstellte Log-Datei (Programmprotokoll) zugemailt, worauf mir der Geschäftsführer per Mail den Scan und Dattenrettung direkt durch den Softwarehersteller in dessem Hause angeboten hat oder alternativ die Erstattung des Kaufpreises. Offenbar ist das Produkt noch vollkommen unausgereift nach bester Microsoftmanier auf den Markt geworfen worden. Einziger Pluspunkt aus dieser Aktion: Ein hilfsbereites und bemühtes Supportteam des Herstellers, welches relativ zeitnah die Supportmeldungen abarbeitet! Das Programm jedoch ist zumindestens in meinem Falle wertlos!

  • Am 10. Januar 2008 um 15:58 von Betatester

    Preisangabe in CHIP verfälscht
    Letzte Woche kaufte ich mir die CHIP – Computerzeitschrift, da der Aufmacher dieses Programm anpries und vermuten lies, es wäre als Zugabe auf der CD. Dies war auch der Fall, und beim Lesen des Artikels wurde man darauf aufmerksam gemacht daß die Heft-Version zwar suchen, aber nicht restaurieren kann, eine Lizens könne jedoch für 30€ erworben werden.

    Nun … 30€ sind nicht die Welt, dachte ich. Ich beschloss das Programm zu testen und danach die 30 € zu investieren.

    Als ich das Programm installierte wurde mir mitgeteilt daß das Programm für ACHTZIG Euro lizensiert werden kann.

    Nach einem 4-Stunden Scan über meine 120GB Platte hatte das Programm !!ZEHN!! Partitionen mit etwa 11000 Dateien gefunden, lies mich aber im Stich als es darum ging welche dieser !!ZEHN!! Partitionen nun Daten enthielt.

    So klickt man sich per Trial-and-Error durch die Liste, mit allen nachfolgenden Dialogen, Fenstern und Abfragen.

    Liebe Leute von O&O! So nicht! Für ACHTZIG Euro erwarte ich als Benutzer mehr, denn dafür bekomme ich im Laden eine bessere Platte, als die die ich retten wollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *