Standortverfolgung: Justizminister kontaktiert Google-Chef

von Bernd Kling

Ein Schreiben des Bundesjustizministeriums verlangt klare Informationen zu den Standortdaten, die Googles Apps und Dienste trotz deaktiviertem Standortverlauf sammeln. An zentraler Stelle soll sich die Standortverfolgung transparent ausschalten lassen. weiter

Studie: Android sammelt zehnmal mehr Daten als iOS

von Stefan Beiersmann

Google fragt täglich 40-mal Daten von Android-Smartphones ab. Apple kommt bei seinen iPhones nur auf 4,2 Anfragen pro Tag. Schon nach einem Tag identifiziert Google die Interessen eines neuen Nutzers "mit bemerkenswerter Genauigkeit". weiter

Google wegen Tracking trotz deaktiviertem Standortverlauf verklagt

von Stefan Beiersmann

Die Sammelklage beschäftigt ein Gericht in San Francisco. Google soll die Folgen der Deaktivierung des Standortverlaufs falsch dargestellt haben. Auch die vor wenigen Tagen eingeführte neue Erklärung der Funktion bezeichnet die Klage als vage und irreführend. weiter

US-Regierung will mit Facebooks Hilfe Messenger-Nutzer abhören

von Stefan Beiersmann

Es geht um Ende-zu-Ende verschlüsselte Sprachnachrichten. Facebook weigert sich bisher, den Ermittlern bestimmte Konversationen zugänglich zu machen. Dem Social Network zufolge müsste dafür der Code für alle Messenger-Nutzer neu geschrieben werden. weiter

Google bestätigt Datensammlung trotz deaktiviertem Standortverlauf

von Stefan Beiersmann

Ein Support-Dokument weist nun ausdrücklich darauf hin. Die aktualisierte Fassung liegt bisher aber nicht in deutscher Sprache vor. Google spricht nun ausdrücklich davon, dass Suche und Karten-App Maps Standortdaten auch ohne aktiven Standortverlauf speichern. weiter

Von Mozilla empfohlenes Add-On späht Firefox-Nutzer aus

von Stefan Beiersmann

Es stammt vom deutschen Entwickler Creative Software Solutions. Die Erweiterung soll Nutzer eigentlich vor Überwachung im Internet schützen. Stattdessen übermittelt sie unverschlüsselt alle besuchten Websites an den Anbieter. weiter

Datenschutz: Apple beantwortet Fragen des US-Kongresses

von Stefan Beiersmann

Apple sammelt nach eigenen Daten so wenige Daten wie möglich. Standortdaten trennt iOS beispielsweise von Namen und Apple ID und verschlüsselt sie. Für Daten, die Apps von Drittanbietern sammeln, sieht Apple jedoch deren Entwickler in der alleinigen Verantwortung. weiter

Bericht: Facebook will Zugriff auf Finanzdaten seiner Nutzer

von Stefan Beiersmann

Das Social Network führt Gespräche mit mehreren Großbanken in den USA. Die Daten sollen Nutzer des Messengers über ihren Kontostand oder verdächtige Kontobewegungen informieren. Mindestens eine Bank lehnt eine Zusammenarbeit aus Datenschutzgründen ab. weiter

EU-Kommission droht USA mit Aussetzung von Privacy Shield

von Stefan Beiersmann

Als Termin gilt derzeit der 1. September. Darauf weist die EU-Justizkommissarin den US-Wirtschaftsminister in einem Brief hin. Die USA verzögern derzeit die Ernennung des im Abkommen vorgesehen Ombudsmann für Beschwerden von EU-Bürgern. weiter

Mobile Bezahl-App Venmo macht Nutzerdaten öffentlich

von Stefan Beiersmann

Sie sind nicht nur über die App, sondern auch über die Venmo-API abrufbar. Ein Berliner Forscher extrahiert so Informationen über mehr als 200 Millionen Transaktionen. Die PayPal-Tochter ist sich offenbar keiner Schuld bewusst. weiter

Facebook, Google, Microsoft und Twitter machen Nutzerdaten übertragbar

von Stefan Beiersmann

Das Data Transfer Project soll Nutzern einen Austausch ihrer Daten zwischen Online-Diensten ermöglichen. Die vier Initiatoren des Projekts versprechen Nutzern zudem mehr Kontrolle über ihre Daten. Neu entwickelte Tools sollen Daten von proprietären APIs in standardisierte Datenformate umwandeln. weiter