Hitachi, Toshiba und Renesas planen Chip-Allianz

Halbleiterfertigung soll ausgelagert werden

Die japanischen Unternehmen Hitachi, Toshiba und Renesas feilen an einer neuen Chip-Partnerschaft. Geplant ist ein Gemeinschaftsunternehmnen, an das alle drei Firmen ihre Halbleiterfertigung auslagern könnten.

Derzeit befindet sich das Vorhaben noch in der Planungsphase. Die hierzu erstellte Studie betont, dass es noch nicht feststehe, ob ein solches Gemeinschaftsprojekt verwirklicht wird.

Die Gründe für das Gemeinschaftswerk sind offensichtlich: Zwar boomt das Halbleitergeschäft nachhaltig, allerdings schlagen die Kosten für eigene Fabriken sehr stark zu Buche. Könnten sich die Unternehmen diese Kosten durch das Joint-Venture teilen und Kapazitäten besser auslasten, ergäben sich Einsparungen in Millionenhöhe.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hitachi, Toshiba und Renesas planen Chip-Allianz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *