AGP-Grafikkarten im Preisduell

Dank AGP-Modellen aktueller Grafikchips lassen sich auch ältere Systeme effektiv modernisieren. Im Preisradar stehen Radeon-X800-GTO-Systeme von Powercolor und Sapphire.

3D-Leistung hängt vor allem an der Grafikkarte. Wer mehr Power für CAD oder Spiele benötigt, braucht oft keinen neuen Rechner – sondern nur eine neue Grafikkarte. Allerdings sehen ältere Mainboards als Grafikkarten-Steckplatz den AGP vor, während heutige Grafikchips meist nur auf Karten für 16x-PCI-Express verfügbar sind.

Einige Hersteller haben das Problem erkannt und bieten wieder Karten mit aktuellen Grafikchips für AGP an. Im Preisduell stehen zwei Modelle mit Radeon X800 GTO. Das Modell von Sapphire stand erst kürzlich im ZDNet-Test. Als Gegenpart bietet sich Powercolor an, ein Hersteller, der diese GPU ebenfalls auf einer AGP-Karte verbaut.

Chip-Hersteller ATI spezifiziert für seine Lösung X800 GTO einen GPU-Takt von 400 MHz und einen Speichertakt von 490 MHz. Das Modell bietet 12 Pixelshader- und 6 Vertexshader-Pipelines (Shader-Modell 2.0). Im Test erweist sie sich als einer Nvidia Geforce 6800 GT etwa gleichwertig.

Die Sapphire-Karte kommt mit einem DVI- und einem VGA-Anschluss, wobei dank Adapter auch zwei VGA-Monitore angeschlossen werden können. Neben zwei Kabeln bekommt man zwei Programme dazu: die Player-Software Power DVD und eines aus sechs Spielen. Erwähnenswert ist auch das Overclocker-Utility, mit dem im Test deutlich höhere Leistung möglich war.

Bei Powercolor ist die Radeon X800 GTO noch so neu im Programm, dass sie nicht auf der Website geführt wird. Wie man den Vorankündigungen diverser Online-Shops entnehmen kann, wird sie aber zwei DVI-Ausgänge haben und bietet somit die Möglichkeit, zwei Displays digital anzusteuern. Dies kann die Sapphire-Karte nicht. Außerdem bietet die Powercolor einen Video-Eingang zusätzlich zum TV-Ausgang, während die Sapphire nur TV-Out bieten kann.

Auch die Preisangaben für die Grafikkarten beziehen sich auf die Vorankündigungen der Shops – mit einer Lieferung rechtzeitig zum Fest sollte man sicherheitshalber nicht rechnen. Das Modell von Powercolor kostet im günstigsten Shop nicht ganz 187 Euro und damit 8 Euro weniger als das Modell von Sapphire. Dabei bietet die Powercolor mit zwei DVIs und einem Video-Eingang auch die besseren Anschlüsse. Nur für Overclocker könnte die Sapphire aufgrund des hervorragenden Tools besonderen Reiz haben. Insgesamt sind die Unterschiede bei Preis und Ausstattung aber nicht allzu groß.

Wird eine Karte zum Aufrüsten noch als Geschenk für Weihnachten gesucht, böte sich die etwas weniger leistungsstarke, rund zehn bis 20 Euro billigere X800 GT an, die neben den genannten Herstellern etwa auch MSI als AGP-Variante im Programm hat.

Die genannten Preise wurden am 5. Dezember 2005 mit Hilfe mehrerer Preissuchmaschinen ermittelt und verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Versandkosten sind nicht enthalten.

Sie haben einen noch günstigeren Preis gefunden? Sie möchten ein anderes Modell vorschlagen? Teilen Sie Ihre Informationen mit uns und allen Lesern! Nutzen Sie dazu bitte das Feedback.

AGP-Grafikkarten im Preisduell
Modell Sapphire Radeon X800 GTO Powercolor Radeon X800GTO
Grafikprozessor ATI Radeon X800 GTO ATI Radeon X800 GTO
Speichergröße 256 MByte 256 MByte
GPU-Takt 400 MHz 400 MHz
Speichertakt 490 MHz 490 MHz
Pixelshader 12 12
Vertexshader 6 6
Shaderversion 2 2
Anschlüsse DVI, VGA, TV-Out 2x DVI, TV-Out, Video-In
Lieferumfang Composite-Kabel, S-Video-Kabel, DVI-VGA-Adapter nicht bekannt
Software Treiber-CD, Power-DVD 6, ein Spiel kostenlos aus Tony Hawk Underground 2, Richard Burns Rally, Prince of Persia Warrior within, Brothers in Arms Road to Hill 30, Overclocker-Utility nicht bekannt
Günstigster gefundener Preis 186,76 Euro 194,54 Euro
Anbieter norskit.de mix-computer.de

Themenseiten: ATI, Grafikchips, Sapphire

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu AGP-Grafikkarten im Preisduell

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Dezember 2005 um 15:47 von Johannes

    AGP-Grafikkarten im Preisduell
    Ich habe mir so eben die Powercolor Version von der x800 GTO bestellt bei norsik incl. Versand 198 €. Bin auch noch Besitzer eines "alten" AGP Boards und plane auch keinen umstieg, denn hätte ich mir auch noch ein PCI-e board kaufen müssen hätte ich wohl doch mehr Geld hinblättern müssen.Hoffe mal die Karte hält was sie verspricht.

    MFG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *