Linux World mit Besucherrückgang

Die Qualität der Besucher sei aber gestiegen

Die sechste Linux World Conference & Expo vom 15. bis 17. November 2005 in Frankfurt musste in diesem Jahr mit 12.418 Fachbesuchern (2004: 14.800) Einbußen bei den Besucherzahlen hinnehmen. Mit 142 Ausstellern (2004: 150) wurde auch weniger Ausstellungsfläche besetzt.

Anja Rademann, Projektleiterin der LinuxWorld Conference & Expo, zeigte sich dennoch zufrieden: Die Messe habe ihren Fachbesucheranteil weiter von 87 auf 91 Prozent steigern können. Knapp 70 Prozent der Besucher seien an IT-Entscheidungen in ihrem Haus beteiligt.

Die nächste Linux World Conference & Expo findet vom 14. bis 16. November 2006 erstmals in Köln statt.

Themenseiten: Business, Linux, Open Source

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Linux World mit Besucherrückgang

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. November 2005 um 8:05 von Pinguin

    Es geht abwärts
    Weniger Besucher, weniger Aussteller.
    Wer braucht dieses OS?
    Es ist und bleibt eine Marktniesche wie ZETA.

  • Am 22. November 2005 um 10:42 von Fenster

    Jetzt geht’s erst richtig los!
    Auch wenn der Consumer-Markt ohnehin nicht im Fokus der Linux-Entwicklung steht: Aktuelle Distros + KDE 3.5 brauchen sich in Bezug auf Installationskomfort, Usability und Vollständigkeit nicht hinter kommerziellen Alternativen verstecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *