Google Earth: Initiative fordert schärfere Bilder

Zur Weltmeisterschaft sollen hochauflösendere Aufnahmen verfügbar sein

Mit dem griffigen Slogan „Deutschland muss schärfer werden“ macht sich jetzt eine Initiative für hochauflösendere Bilder bei Google Earth stark. Die Kampagne ruft alle Anhänger des kostenlosen Satellitenbilder-Programms dazu auf, einen offenen Brief an Google-Chef Eric Schmidt zu schreiben. Diese sollen gesammelt und Ende Januar an den CEO geschickt werden.

Vorlagen für den Brief sind auf der Site des Projekts zu finden. Aufhänger für die Aktion ist die Fußball-Weltmeisterschaft, die in sieben Monaten auf deutschem Boden startet. Die Fans bräuchten eine „Orientierungshilfe“, ein idealer Wegweiser sei die Software Google Earth.

Das Problem sei jedoch, dass die Auflösung der Satellitenbilder extrem unterschiedlich sei. „Kann die Qualität für die Stadionumgebung von Hamburg, München oder Berlin als durchaus akzeptabel bezeichnet werden, so stochern die Fans in Hannover, Nürnberg oder Dortmund im Trüben“, so die Initiatoren.

Allerdings ist es schon jetzt möglich, sich für bestimmte Orte hochauflösendere Bilder zu besorgen. Wie dies geht, erklärt ZDNet in seinem Spezial-Artikel „Deutschland wird deutlicher
„.

Themenseiten: Google, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Google Earth: Initiative fordert schärfere Bilder

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. November 2005 um 18:20 von Kaiser Manfred

    unscharfe Bilder
    Hallo,
    ich bin ein nicht mobiler Rentner der dafür um so lieber die Welt anschaut die er nicht mehr bereisen kann. Leider sind teilweise wichtige Sehenswürdikeiten auf der Welt nicht deutlich zu erkennen. Ich sitze stundenlang über Google Earth und suche mit meinen Enkeln nach schönen Punkten auf der Erde, leider ist nicht alles scharf. Ich würde mich sehr freuen meinen Enkeln die Welt besser erklären zu können. Die neu eingezeichneten Grenzen und die Tag/Nacht-Möglichkeit finde ich eine sehr gute Hilfe. Vielen Dank.

  • Am 27. November 2005 um 14:31 von SoundBlaster

    Schleichwerbung? – gebt mir meine Privatsphäre wieder!
    Es ist ja schön, dass es schärfere Bilder von Deutschland geben soll. Ganz prima geeignet, den nächsten Coup zu planen, Fluchtwege festzulegen oder sonstwie Mißbrauch zu betreiben. Wie naiv muss man sein, um zu glauben, dass Fussballbegeisterte deswegen schärfere Bilder von Deutschland brauchen???

    Und diese Firma, impartner GmbH, die zu dieser Aktion "Deutschland muss schärfer werden" aufruft, hat folgendes im Impressum stehen:
    "Seit 1995 steht Interactive Marketing Partner für innovative Zielgruppenkommunikation im Web. In dieser Zeit hat es IMP immer wieder geschafft, richtungweisende Lösungen für den digitalen Dialog zwischen Marken und Zielgruppen zu entwickeln. "

    Spätestens jetzt müßte doch eigentllich klar sein, was mit der e-mail-Adrsesse gemacht wird, die man hier hinterläßt! Schärferes Deutschland? Wird es wohl so oder so geben. Die Mailadressen werden indes wohl für gutes Geld weiterverkauft.

    Wie kann "zdnet" ernsthaft so einen Artikel schreiben, ohne sich dem Verdacht auszusetzen auch noch Geld dafür zu bekommen?

    Bitte etwas ernsthafter recherschieren!

    Und ich hoffe, dass keiner der Leser WIRKLICH glaubt, dass man schärfere Bilder braucht, um einen Weg ins nächste Stadion zu Fussball WM zu finden. Da gibt es weit aus bessere Routenplaner für.

    Ich selbst fühle mich nicht wohl bei dem Gedanken, dass jemand anonym und bequem von zu Hause aus seinen nächsten Einbruch vorbereiten kann, weil er ganz genau die Grundstücke der gesamten Nachbarschaft abchecken kann.
    Leute, denkt doch mal nach!!!

    Fehlt nur noch, das Hundebesitzer fordern, das die Bilder in 15-Minuten Abständen aktualisiert werden, damit sie sehen können, wo das Wetter so gut ist, dass sie mit ihren Lieblingen "Gassi gehen" können.

    Spätestens dann würde ich mich auf die Gegenseite stellen und fordern: Gebt mir meine Privatsphäre wieder!

    Gruß, SB.

    • Am 5. Dezember 2005 um 16:32 von bfw34

      AW: Schleichwerbung? – gebt mir meine Privatsphäre wieder!
      Wer lesen kann ist echt im Vorteil!

      http://www.getplacemarks.de/AGB.aspx

      Datenschutz:
      Woran orientiert sich GetPlacemark beim Datenschutz?

      GetPlacemark und die Media Fair GmbH nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir möchten Sie mit dieser Datenschutzerklärung über die Grundsätze und Verfahren informieren, mit denen wir Ihre Privatsphäre schützen und Sie über unseren Umgang mit den Daten, die Sie uns überlassen aufklären.

      Grundsätzlich können Sie GetPlacemarks ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Wenn Sie sich für einen personalisierten Dienst registrieren lassen, um Placemarks bei uns zu speichern, an einem Gewinnspiel teilnehmen, oder ein Abonnement eines Newsletter abschließen, fragen wir Sie nach Ihrem Namen und anderen persönlichen Informationen, da wir Ihnen ohne diese Angaben den gewünschten Service nicht bereitstellen können. Wir erheben dabei nur diejenigen Angaben, die wir zur Erfüllung Ihrer Anfrage notwendigerweise brauchen. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diesen Service in Anspruch nehmen und Ihre Daten zu den genannten Zwecken eingegeben.

      Wir verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb der Media-Fair GmbH und der RCO (Reisecenteronline) GmbH. Eine Weitergabe Ihrer Daten durch Verkauf, Vermietung oder Tausch erfolgt nicht. Sofern wir Daten für die Auftragserfüllung an externe Dienstleister weitergeben (Auftragsdatenverarbeitung), sind diese an die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes, an andere gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz und an diese Datenschutzerklärung gebunden.

      Soweit wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind, werden wir Ihre Daten an auskunftsberechtigte staatliche und private Stellen übermitteln. Weiterhin behalten wir uns das Recht vor, Ihre personenbezogenen Daten auch ohne Ihr Einverständnis an Dritte zu übermitteln, wenn dies nötig sein sollte, um uns gegen Angriffe zu wehren, die Straftatbestände darstellen, oder die geeignet sind, die Funktionsfähigkeit von GetPlacemarks zu verhindern oder zu beeinträchtigen.

      Wenn Sie uns personenbezogene Daten überlassen haben, können Sie dies jederzeit widerrufen; wir werden Ihre Daten dann umgehend löschen. Der Navigationspunkt Kontakt bei GetPlacemarks ermöglicht beispielsweise nicht nur die Bestellung eines Newsletter, sondern dient auch dem Widerruf der Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft. Die uns überlassenen personenbezogenen Daten werden dann gelöscht. Soweit wir zur Aufbewahrung der Daten gesetzlich verpflichtet sein sollten, werden die Daten nicht gelöscht, aber gesperrt, d.h. sie sind noch auf unseren Systemen vorhanden, werden aber von uns nicht mehr verarbeitet oder genutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *