Gartner ruft die Revolution aus

Die Analysten prognostizieren die komplette Umwälzungen der IT-Industrie: Der Consumer-Markt werde immer wichtiger, IT-Abteilungen müssen sich komplett neu aufstellen. Bis 2010 sollen 75 Prozent aller IT-Organisationen ihre Funktion geändert haben.

Die Marktforscher und Consultants von Gartner sehen für die kommende Zeit große Umwälzungen auf die IT-Branche zukommen. Bereits am Ende dieses Jahrzehnts werden wir demnach das Gesicht unserer Branche nicht wieder erkennen.

Drei großer Themen sollen diese Entwicklung treiben: der Trend zur „Consumerisation“, die fällige Neudefinition von IT-Abteilungen sowie die Prognose, dass bis zum Jahr 2010 gut 75 Prozent der Technologie-Unternehmen ihre Funktion ändern werden. Auf dem Gartner Symposium/ITxpo in Orlando fanden diese drei Punkte entsprechend großen Widerhall. Vom 7. bis zum 11. November sollen sie im franzosischen Cannes vertieft diskutiert werden. ZDNet beleuchtet die drei genannten Knackpunkte:

Der Trend zur „Consumerisation“ wird die IT in den nächsten zehn Jahren am meisten beeinflussen, so Gartner. Der Consumer-Markt gewinne in den kommenden zehn Jahren im Vergleich zum klassischen IT-Markt immer mehr an Bedeutung. Das zeige sich etwa darin, dass neue Technologien zuerst in Endverbraucher-Märkte eingeführt werden, bevor sie den gewerblichen Sektor erreichen. Daher werden die meisten neuen Technologien, die von Unternehmen zwischen 2007 und 2012 eingesetzt werden, ihren Ursprung voraussichtlich in der Endverbrauchersparte haben. Große Stückzahlen und hohe Gewinnaussichten werden viele führende Unternehmen davon überzeugt, Ressourcen und Entwicklungszeit in Endverbraucherprodukte und -services zu investieren.

Da Technologieanbieter laut Gartner vermehrt Produkte für Endverbraucher herstellen, müssen IT-Manager in Unternehmen wiederum lernen, wie mit diesen Produkten umzugehen ist. Denn diese Technologien durchdringen mehr und mehr den Arbeitsalltag und Workflow, wie dies zum Beispiel bei Wi-Fi, „Smarten“ Mobiltelefonen und Instant Messaging der Fall war.

Das Wachstum der Consumer-Industrie sehen Gartner-Analysten als größten Einzelfaktor, der die Nachfrage in der Halbleiter-Industrie in den kommenden zehn Jahren antreiben wird. Auch auf andere Bereiche der IT wird der Consumer-Sektor einen großen Einfluss haben.

Themenseiten: Gartner, IT-Business, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Gartner ruft die Revolution aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. Oktober 2005 um 2:40 von JürgenLeonards

    mal ehrlich
    wer versteht diesen Quatsch!?

    • Am 31. Oktober 2005 um 9:37 von Olli

      AW: mal ehrlich
      Naja Juergen…. Quatsch hin oder her… Fakt ist, das die IT im Gegensatz zu früher einen anderen Stellenwert im Unternehmen gewonnen hat. Sie wandelt sich enorm vom "Magic-Department" zu einer operativen Sparte die kompatibel ausgliederbar wird. Daher ist und sollte es in unser allem Interesse sein, so transparent und kostenbewusst zu arbeiten, das die interne IT nicht zur Last des Unternehmens wird sondern einen effizienten operativen Beitrag zum Unternehmen liefert. Nur wer sich diesen "Wahrheiten" stellt wird effektiv seine IT ins Unternehmen integrieren und sich nicht selbst obsolet machen.
      Von daher haben die Herren gar nicht so unrecht. Flexibel sein ist einer der Knackpunkte. Und mitlerweile muss man vorsichtig sein, das die "Consumber" einem nicht einen Schritt voraus sind :)

      LG
      O.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *