Hotspot-Wechsel: So funktioniert das schnelle Login unterwegs

Wer häufig unterschiedliche Hotspots nutzt, muss all diese Einstellungen immer wieder anpassen - oder er verwaltet sie bequem mit einer WLAN-Client-Software. ZDNet hat drei Utilities auf ihre Praxistauglichkeit untersucht.

Der mobile Netzwerk-Nomade ist heutzutage in vielen WLANs heimisch. Er nutzt sein WLAN-fähiges Notebook nicht nur am Arbeitsplatz oder zuhause. Er unternimmt damit auch Ausflüge zu Kunden, Freunden, Bekannten und Verwandten. Unterwegs ist er zu Gast in WLANs von Cafés, Hotels, Flughäfen oder anderen öffentlichen Einrichtungen. Nach einer Prognose von Gartner Inc . entstehen bis Ende 2005 bis zu 39.000 Hotspots in Europa. Derzeit werden etwa 25.000 gezählt – knapp 8.000 davon allein in Deutschland.

Jedes Netz verlangt nach eigenen Einstellungen. Diese jedes Mal von Hand zu ändern ist mühsam und umständlich. Wer immer wieder die gleichen Netze besucht, kann durch den effektiven Einsatz der WLAN-Client-Software eine Menge Arbeit sparen. Obendrein erleichtert er sich die Nutzung verschiedener WLANs durch schnelle Umschaltung zwischen den Netzen. Damit behält man selbst bei zahlreichen immer wieder genutzten WLANs den Überblick.

Themenseiten: Business-Software, Mobil, Mobile, Notebooks, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hotspot-Wechsel: So funktioniert das schnelle Login unterwegs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *