Service Pack 1 für Windows Server 2003 ist fertig

Verbesserung der Sicherheit stand im Mittelpunkt

Microsoft hat das Service Pack 1 für den Windows Server 2003 fertig gestellt. Die Software kann kostenlos auf der Microsoft Website herunter geladen werden. Im Mittelpunkt der Entwicklung stand die Verbesserung der Sicherheit.

Zu den größten Neuerungen gehören eine integrierte Firewall sowie ein Konfigurationsassistent, der bei der schrittweisen Absicherung eines Servers helfen soll. Jeff Price, Senior Director of Windows Server System Marketing sagte, dass „alleine dadurch mehrer tausend Stunden eingespart werden können“. Zum Funktionsumfang des Service Pack 1 gehört auch ein Tool, das die Ports bei neu installierten Servern so lange geschlossen hält, bis Patches eingespielt sind.

Price empfiehlt allen Kunden dringend, die Software zu installieren. „Es wird das Leben vom Sicherheitsstandpunkt aus gesehen deutlich einfacher machen“, so der Microsoft-Manager. Bei keinem Service Pack für Windows Server habe man derart umfangreiche Verbesserungen an der Sicherheit vorgenommen.

Die Software hat nicht nur Auswirkungen auf die Server-Plattform von Microsoft, sondern bildet auch die Basis für die nächste Windows-Generation Longhorn, die im Jahr 2006 erscheinen soll. Eine Beta der Client-Variante soll im Juni erscheinen, ein entsprechendes Server-Pendant Ende des Jahres.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Service Pack 1 für Windows Server 2003 ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *