IDF: Benchmarks vom Pentium Extreme Edition 840

Dual-Core-Chip ist mit 3,2 GHz getaktet

Für den neuen mit 3,2 GHz getakteten Dual-Core-Chip Pentium Extreme Edition 840 hat Intel auf dem Developer Forum in San Francisco bereits einige Benchmarks veröffentlicht. Der Chip wurde dazu mit einer Pentium-4-CPU verglichen, die mit einer Taktfrequenz von 3,73 GHz läuft und über 2 MByte L2-Cache verfügt.

Das Konvertieren eines Videos mit dem Microsoft Encoder soll demnach um 50 Prozent schneller vonstatten gehen, beim Umwandeln von Musik soll sich ein Performancevorsprung von 65 Prozent ergeben. Für das Rendering mit 3D Studio Max gibt Intel einen Geschwindigkeitszuwachs von 52 Prozent an. Wenn im Hintergrund zwei TV-Sendungen parallel aufgezeichnet werden, soll das im Vordergrund ausgeführte Need for Speed 2 eine mehr als doppelt so hohe Frame-Rate liefern.

Wie üblich bei Benchmarks ist allerdings auch hier Vorsicht angebracht. So ist davon auszugehen, dass Intel für die Leistungsdemonstration des neuen Dual-Core-Chips Anwendungen ausgewählt hat, die von den vier Recheneinheiten besonders profitieren. Ist dies wie bei vielen Spielen nicht der Fall, könnten sich in Kombination mit den niedrigeren Taktraten im Vergleich zu Single-Core-CPUs Performancenachteile ergeben.


Performance der Dual-Core-CPU Pentium Extreme Edition 840 verglichen mit einem bei 3,73-GHz-Pentium-4.

Themenseiten: Hardware, Intel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDF: Benchmarks vom Pentium Extreme Edition 840

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *