Microsoft sorgt bei Novell für ein Riesenergebnis

Suse erwirtschaftet 15 Millionen Umsatz

Novell hat die Ergebnisse für das erste Quartal 2005 bekannt gegeben, das am 31. Januar 2005 endete. In diesem Finanzquartal erzielte Novell einen Umsatz in Höhe von 290 Millionen Dollar, verglichen mit einem Umsatz in Höhe von 267 Millionen Dollar im ersten Quartal 2004.

Der Nettogewinn betrug für das erste Quartal 2005 392 Millionen Dollar oder 0,90 Dollar pro Stammaktie einschließlich aller Umtauschrechte. Verglichen damit betrug der Nettogewinn für das erste Quartal 2004 zehn Millionen Dollar oder 0,03 US-Dollar pro Stammaktie einschließlich aller Umtauschrechte. Im aktuellen Ergebnis enthalten sind der Nettogewinn in Höhe von 448 Millionen Dollar in Zusammenhang mit einer gerichtlichen Einigung mit Microsoft. Darüber hinaus sechs Millionen Dollar für Aufwendungen zur Restrukturierung, ein Gewinn von zwei Millionen US-Dollar durch den Verkauf von Wertgegenständen des Anlagevermögens sowie Abschreibungen auf langfristige Investitionen in Höhe von einer Million Dollar und die entsprechende Berichtigung für Einkommensteuern und die Ertragszuweisung an Besitzer von Vorzugsaktien.

Für das Geschäft mit Suse Linux weist Novell im ersten Finanzquartal 2005 einen Umsatz in Höhe von 15 Millionen Dollar aus. Davon entfallen sieben Millionen Dollar auf den Verkauf von Suse Linux Enterprise Server (SLES). Insgesamt konnten in diesem Quartal 21.000 Einheiten von SUSE LINUX Enterprise Server verkauft werden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft sorgt bei Novell für ein Riesenergebnis

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Februar 2005 um 10:25 von tom

    Sorge oder Wiedergutmachung?
    Der Titel dieses Artikels ist falsch formuliert. Denn Microsoft sorgt nicht sondern zahlt Wiedergutmachung fuer Schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *