Nvidia bringt aktuell schnellste Notebook-Grafik

Geforce Go 6800 unterstützt DirectX 9.0 Pixel Shader 3.0

Grafik-Spezialist Nvidia hat einen neuen, besonders leistungsstarken Chip für Notebooks vorgestellt. Die GPU Geforce Go 6800 ist die erste Notebook-Variante aus der aktuellen Geforce-6-Produktionsserie – und die erste Notebook-GPU, die die neueste Untervariante von DirectX 9.0 (Shader Model 3.0) unterstützt. Damit laufen Spiele mit vielen Schatten wie das von Nvidia wiederholt als Referenz proklamierte Doom 3 von ID Software schneller.

In Desktop-Replacement-Notebooks soll der Prozessor mit bis zu 450 MHz und der Speicher mit 600 MHz getaktet werden. Die Akkulaufzeit wird dann aber trotz neuer „Powermizer 5.0“-Stomspar-Funktion nicht lang sein, auch wenn das Verhältnis des Verbrauchs zur Leistung laut Nvidia besser geworden ist. Der Prozessor der PCI-Express-Löung ist programmierbar. Er enthält verschiedene Video-Technologien und kann an Entwicklungen, etwa Encoder oder Decoder, angepasst werden. Dieses Paket aus Chip und Software nennt Nvidia Purevideo-Technologie. Da die Grafiklösung auch auf einem Nvidia-spezifischen MXM-Standardboard verfügbar ist, könnten Hardware-Anbieter sogar Notebooks mit auswechselbarer Grafik auf den Markt bringen.

Zu den weiteren neuen Leistungsmerkmalen gehört Unterstützung von High dynamic-range (HDR), einer Rendering-Technik für Licht, Texturen und Farbeffekte. Wie ältere Nvidia-Lösungen bietet die Geforce Go 6800 64-Bit-Texturen und 16fache anisotropische Filter. Die maximale Bildschirmauflösung liegt bei 2048 mal 1536 Pixeln (Bildwiederholfrequenz 85 Hz).

ZDNet konnte die Geforce Go 6800 vorab in einem Notebook vom Typ Voodoo Envy mit 3,6 GHz schneller Pentium 4-CPU und 1 GByte RAM ausprobieren. Die GPU war dabei mit 300 MHz getaktet, der 256 MByte große Grafikspeicher mit 600 MHz. Bei diesen Einstellungen erreichte das Vorseriengerät 7998 Punkte im 3DMark 2003 und 17.114 Pukte im 3DMark 2001 SE. Der Aquamark 3 verzeichnete 47.429 Punkte (GFX 6438, CPU 9007). Die Akkulaufzeit wurde nicht gemessen, liegt aber nach Schätzung von Nvidia unter einer Stunde.

Die folgende Tabelle vergleicht die neue Nvidia-Lösung mit einigen der zuletzt bei ZDNet getesteten (allerdings nicht allein auf Grafikleistung hin optimierten) Notebooks. Dennoch zeigt sich ganz klar: Die Geforce Go 6800 ist die aktuell stärkste Notebook-Grafik.

Grafik-Performance Notebooks
Notebook Grafik 3DMark 2001 SE 3DMark 2003
Voodoo Envy Geforce FX Go 6800 17.114 7998
Acer Ferrari 3200 (Athlon 64 2800+) ATI Mobility Radeon 9700, 128 MByte 11.172
Dell Inspiron 9100, Pentium 4 3,2 GHz ATI Mobility Radeon 9700, 128 MByte 3373
Fujitsu Siemens Amilo A1630 (Athlon 64 3400+) ATI Radeon 9700, 128 MByte 10.757
Asus M6Ne ATI Radeon 9700, 64 MByte 9988
Asus L5822DFBH (Athlon 64 3000+) Nvidia Geforce FX Go 5650 9594
Acer Aspire 1714SMi Nvidia Geforce FX Go 5700 3059

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia bringt aktuell schnellste Notebook-Grafik

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *