Software-Probleme gefährden Start von Hartz IV

"Noch deutlich davon entfernt als ausgereift zu gelten"

Nach dem Maut-Desaster zeichnet sich jetzt ein neues Problem am IT-Horizont der Politik ab: Bei der Erstellung der Software für das neue Arbeitslosengeld II soll es zu Verzögerungen gekommen sein, sodass der rechtzeitige Start zum 1. Januar gefährdet ist. Nach Recherchen des ARD Politmagazins „Report München“ gibt es im Verwaltungsrat der Bundesagentur „erhebliche Zweifel“, dass der Zeitplan noch wie geplant eingehalten werden kann.

Ein vom Vorstand der BA angefertigtes internes Dokument mache deutlich, dass es bei der Erstellung der Software oder bei der Kooperation mit den Kommunen bereits im September erhebliche Verzögerungen gab. Das Programm kommt mit dem heutigen Montag in den Arbeitsagenturen Berlin, Hamburg, Leipzig, Köln, München, Bremen, Magdeburg, Mainz, Stuttgart und Wiesbaden zum Einsatz.

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates der BA, Peter Clever, stellt den Zeitplan aufgrund der fehlerhaften Software in Frage. „Die Software ist noch deutlich davon entfernt als ausgereift zu gelten. Sie ist vor allen Dingen nicht nach den Regeln, die üblicherweise gelten, durchgetestet. Sie ist in einem prekären Zustand“, so Clever.

Er führt diesen Zustand auf den Druck des Bundeswirtschaftsministers zurück, „der auch in voller Kenntnis der Risiken, nach meinem Informationsstand, grünes Licht für dieses Verfahren gegeben hat. Er trägt auch die wesentliche politische Verantwortung.“ Dort gibt man sich dem Bericht zufolge indessen gelassen: Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement hält am Zeitplan fest. „Ja das ist absolut im Zeitplan. Wir werden am dritten Januar beginnen“, so der Minister.

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Software-Probleme gefährden Start von Hartz IV

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Oktober 2004 um 23:49 von Jupp Schmitz

    Software-Probleme gefährden Start von Hartz IV
    Wer jemals Kontakt mit der Behörde Arbeitsamt/-agentur hatte, ahnt bereits seit Langem, dass dabei nichts Gutes herauskommen wird. Ich hoffe, dass der zu erwartende Flop Clement sein großes Maul stopfen wird, ich fürchte jedoch, dass nicht.

  • Am 19. Oktober 2004 um 22:54 von Realist

    der ganz normale Wahnsinn – shit happens
    Wer hat denn was anderes von einer Behörde erwartet?

    Dem kleinen das Geld zwacken können sie über Nacht, wenns ums Arbeiten, Zeitplan und Ergebnis geht, kommt nichts vernünftiges dabei heraus. Aber bei so einer Pfeife als Chef auch kein Wunder.

  • Am 20. Oktober 2004 um 7:38 von hartz5

    HARTZ IV… das Mauthsystem läßt grüßen!
    ….. was Minister alles so sagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *