Kooperation mit Motorola: Itunes für Handys

Auch Titel aus dem Music Store sollen sich auf Mobiltelefonen abspielen lassen

Künftig soll sich Musik aus der Itunes-Bibliothek auf der nächsten Handy-Generation von Motorola abspielen lassen. Eine entsprechende Vereinbarung haben Apple Computer und Motorola gestern bekannt gegeben. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

Apple will dazu eine neue Version seiner Software entwickeln. „Der Markt für Mobiltelefone ist eine großartige Möglichkeit, Itunes noch mehr Musik-Fans rund um die Welt zugänglich zu machen“, freut sich Apple-Chef Steve Jobs. „Wir glauben, dass Motorola der ideale Partner ist, um diese Sache loszutreten.“

Erstmalig lizenziert Apple damit auch seine DRM-Komponente „Fairplay“ an einen anderen Hardwarehersteller. Real Networks-CEO Rob Glaser hatte sich in dieser Sache erst im April eine Abfuhr von Steve Jobs geholt und muss bei seiner neuen Software auf einen rechtlich fraglichen Nachbau zurückgreifen.

Mit dem Itunes Music Store selbst ist nach Angaben von Apple zwar nur wenig zu verdienen, das große Geld wird hauptsächlich mit dem Ipod gemacht. Diese gewinnbringende Kombination wollte sich das Unternehmen bislang exklusiv sichern. Durch die Zusammenarbeit mit Motorola wird deutlich, dass sich Apple dadurch zwar eine Stärkung des Music Store erhofft, den Ipod durch die MP3-Handys jedoch nicht in Gefahr sieht.

Themenseiten: Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Kooperation mit Motorola: Itunes für Handys

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Juli 2004 um 15:36 von Sag ich net.

    iTunes für Handys
    Wunderbar! Fehlt nur noch die Vielfalt des Angebots!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *