Google schluckt Picasa

Experte für Online-Management digitaler Bilder wird gekauft

Google hat den Online-Fotoexperten Picasa gekauft. Wie das Unternehmen mitteilte, soll das Service des Experten für das Online-Management digitaler Fotos in das Google-Angebot aufgenommen werden.

Noch im Mai 2004 hatte das im kalifornischen Pasadena ansässige Unternehmen eine technologische Partnerschaft mit Googles Blogger-Service verkündet. Die finanziellen Details der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben.

„Picasa ermöglicht den Usern das einfache Verwalten und Veröffentlichen digitaler Fotos und seine Technologie ergänzt Googles Bemühen, die weltweite Information zu organisieren sowie universell zugänglich und nutzbar zu machen“, sagte Jonathan Rosenberg, Chef der Produktentwicklung bei Google.

Akquisitionen wie diese seien in Zukunft von Google öfter zu erwarten, meint der Analyst Mark Mahaney zur New York Times. Google sei hier einfach zu der Entscheidung gelangt, dass der Kauf der Technologie einfacher ist als sie selbst zu entwickeln. Google plant laut Medienberichten noch im Sommer den Börsengang an der New Yorker Nasdaq.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google schluckt Picasa

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *