Nanotech baut Chipfabrik für 650 Millionen Dollar

Chinesischer Hersteller bezieht Equipment von Intel

Der chinesische Halbleiterhersteller Nanotech will noch in diesem Jahr mit dem Bau einer Chipfabrik in Changzhou beginnen. Dafür ist eine Investitionssumme zwischen 600 Millionen Dollar und 650 Millionen Dollar geplant, berichtet das „Wall Street Journal“ (WSJ) heute. Die Produktion soll Ende kommenden Jahres starten.

Die Kapazität wird zunächst 15.000 Wafer pro Monat betragen und soll in einer zweiten Ausbauphase auf 30.000 Wafer pro Monat verdoppelt werden. Nanotech wird auf 200-mm-Wafern produzieren und als Auftragshersteller fungieren. Welche Arten von Chips hergestellt werden sollen und wer die Auftraggeber sind, wurde nicht bekannt.

Laut WSJ wird Nanotech ausgemustertes Equipment des US-Herstellers Intel für den Aufbau seiner Fabrik benutzen, das allerdings nicht dem neuesten Stand der Technik entspricht. Demnach haben beide Unternehmen bereits am vergangenen Samstag entsprechende Verträge unterschrieben.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nanotech baut Chipfabrik für 650 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *