Ebay kauft indisches Online-Auktionshaus

Baazee.com ist dem US-Unternehmen 50 Millionen Dollar wert

Ebay hat seinen Fuß auf den Subkontinent gesetzt und das indische Online-Auktionshaus Baazee.com übernommen. Für alle ausstehenden Aktien wurden 50 Millionen Dollar gezahlt, teilte Ebay heute mit. Die Akquisition soll bereits im dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein. Ebay erwartet nach eigenen Angaben aber keine Auswirkungen auf seine Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr.

„Unsere Verbindung zu Baazee.com ist ein weiterer wichtiger Schritt, der zum Wachstum von Ebays globaler Präsenz beiträgt“, sagte Ebay-CEO Meg Whitman. Und der Co-CEO von Baazee.com, Suvir Sujan erklärte: „Wir haben Baazee.com aufgebaut, um die Art und Weise zu verändern, wie die Leute ihre Waren in Indien kaufen und verkaufen.“ „Teil von Ebay zu werden, erlaubt es uns, unserer Community noch größere wirtschaftliche Möglichkeiten anzubieten“, so Sujan weiter.

Baazee.com hat derzeit etwa eine Millionen eingetragene Benutzer und ist damit der größte Online-Handelsplatz Indiens. Nach Angaben von Ebay gibt es zurzeit in Indien gerade einmal 17 Millionen Internetuser. Deren Anzahl soll allerdings bis zum Jahr 2006 auf über 30 Millionen ansteigen.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ebay kauft indisches Online-Auktionshaus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *