Red Hat kann Gewinn und Umsatz steigern

Linux-Spezialist im ersten Quartal mit 98.000 Neukunden

Der US-Linux-Provider Red Hat hat im am 31. Mai 2004 beendeten ersten Quartal seines aktuellen Geschäftsjahres den Nettogewinn auf 10,7 Millionen Dollar oder 0,05 Dollar pro Aktie versiebenfachen können. Im Vorjahresquartal waren Gewinne in Höhe von 1,5 Millionen Dollar geschrieben worden. Beim Umsatz legte Red Hat ebenfalls deutlich zu und steigerte sich um 53 Prozent auf 41,6 Millionen Dollar. Wie das Unternehmen in der Nacht auf heute mitteilte, lag das operative Betriebsergebnis bei 6,5 Millionen Dollar.

„Rat Hat hat im ersten Quartal eine konsequente Vorstellung geliefert“, sagte CFO Kevin Thompson. Grundlage dafür sei vor allem die Steigerung der Neukundenanzahl, so Thompson. In diesem Geschäftsbereich konnte das Unternehmen im ersten Quartal auf 98.000 neue Kunden verweisen.

Im vierten Quartal des Vorjahres hatte der Linux-Spezialist noch 87.000 Neukunden ausgewiesen. Das Ergebnis konnte im vergangenen Geschäftsjahr mit einem Nettogewinn von 14 Millionen Dollar ins Plus gedreht werden. Der Umsatz legte um fast 40 Prozent auf 126,1 Millionen Dollar zu.

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Red Hat kann Gewinn und Umsatz steigern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *