Neue Version Timbuktu Pro 7.0 für Windows

Voraussichtlich ab Mitte April 2004 verfügbar

Netopia hat eine überarbeitete Windows-Version seiner Remote-Control-Software Timbuktu Pro auf den Markt gebracht. Timbuktu Pro 7.0 wartet unter anderem mit folgenden Verbesserungen und neuen Features auf:

  • TCP/IP Scanner: Mit Hilfe des IP Scanners können andere Timbuktu Pro Anwender im Netzwerk identifziert werden, so dass beispielsweise unverzüglich Support geleistet werden kann.
  • Invite Service: Mit diesem neuen Dienst können andere Benutzer auf den eigenen Bildschirm „eingeladen“ werden, d.h man kann einfach den eigenen Bildschirm anderen schicken oder zur Verfügung stellen.
  • Capture Frame: Diese Funktion ermöglicht eine Anpassung des Sharing-Fensters, so dass im Bedarfsfall nur bestimmte Ausschnitte des Bildschirms für den “Gast“ sichtbar sind.
  • Shrink-To-Fit: Ist diese Funktion aktiviert, passt sich der sichtbare Bildschirm-Ausschnitt des Remote-Computers automatisch an die Größe des Fensters an.

Timbuktu Pro 7.0 kann durch eine Multiple Access Mode genannte Technologie via Internet, LAN, WAN, DSL, ISDN oder Analog Modem die Verbindung zum Zielrechner herstellen – auch zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen wie Mac OS und Windows.

Timbuktu Pro 7.0 für Windows ist voraussichtlich ab Mitte April 2004 verfügbar. Der Preis für 2 Lizenzen beträgt 169 Euro.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Version Timbuktu Pro 7.0 für Windows

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *