Asus: neue Server-Mainboards für Intel-Prozessoren

Single-Pentium- und Dual-Xeon-Platinen mit Intel-Chipsatz E7210

Asus hat heute zwei neue Server-Mainboards für die Intel-Plattform vorgestellt. Als Platinen für einen beziehungsweise zwei Prozessoren eignen sie sich für den Aufbau von Workgroup-Servern wie Mail- oder File-Server. Das Dual-Xeon-Board kann auch in 19 Zoll Racksystemen genutzt werden.

Das Single-Pentium-4-Board PSCHR-SR nutzt die Server-Version von Intels Canterwood-Chipsatz, den E7210 mit 800 MHz Frontsidebus und Unterstützung für P4-Prozessoren mit Hyperthreading. Für Erweiterungskarten gibt es einen 64-Bit-PCI-Slot und zwei mit 32 Bit. Für RAM bietet das Board vier Bänke. Die Speicher-IO-Schnittstelle ist flexibel, so dass sowohl Ultra320-SCSI als auch Serial ATA oder IDE über einen Speichercontroller genutzt werden können. Der Netzwerkchip von Intel unterstützt Gigabit-Ethernet. Grafik ist ebenfalls onboard, und zwar ATIs Rage XL mit 8 MByte eigenem Speicher.

Auch das zweite Board, das PCH-DR, nutzt den Canterwood-ES-Chipsatz, bietet aber Platz für zwei Xeon-Prozessoren bis 3,2 GHz. Die Bestückung mit bis zu zwei 64-Bit- und drei 32-Bit-PCI-Slots nimmt Asus je nach Kundenwunsch vor. Netzwerkchip und Grafik entsprechen dem PSCHR-SR; zusätzlich bringt das PCH-DR vier USB-2.0-Anschlüsse mit. Die Platine ist 12 mal 10,5 Zoll groß und entspricht dem ATX-Layout, um in möglichst unterschiedliche Gehäusetypen zu passen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus: neue Server-Mainboards für Intel-Prozessoren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *