Neuer E-Server Bladecenter T

Ein Angebot der IBM für die Telekommunikationsbranche

IBM hat seine Bladeserver-Familie um das Bladecenter T erweitert. Dieser Server ist besonders für Anforderungen in der Telekommunikation ausgelegt.

Genutzt werden soll er vor allem für Internetdienste, mobile Netzwerkstrukturen und Internet-Telephonie. Der Bladecenter T arbeitet mit Intel-Prozessoren und einer stabilen Linux-Software. Damit baut IBM seine Partnerschaft mit Intel im Bereich der E-Server Bladecenter-Produktfamilie weiter aus.

Besonders an dem Bladecenter T ist, dass er sowohl von der amerikanischen Network Equipment Building System 3 (NEBS3) zugelassen ist, als auch von der europäischen European Telecommunicatins Standard Industry (ETSI). Beide Organisationen befassen sich mit technischen Fragen der Kommunikation sowie den damit zusammenhängenden Bereichen der elektronischen Datenverarbeitung.

Weitere Merkmale des neuen Servers sind unter anderem das Telcom Alarm Panel, sowie ein kompaktes und robustes Gehäuse, das auch einen Einsatz in der Raumfahrt und beim Militär ermöglicht. Es ist ab 25. Juni 2004 erhältlich.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer E-Server Bladecenter T

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *