Andreas von Bechtolsheim zurück bei Sun

Die neuste Firma des Sun-Mitbegründers ist gerade aufgekauft worden

Sun Microsystems hat das in Palo Alto, Kalifornien, ansässige und privat geführte Unternehmen Kealia übernommen. Das von Andreas von Bechtolsheim mitbegründete Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung von innovativen Server-Technologien.

Die Transaktion erfolgt durch Aktientausch und wird bis zum Ende des dritten respektive vierten Quartals des laufenden Geschäftsjahres abgeschlossen sein. Kealia wird in den Geschäftsbereich Volume Systems Products unter Führung von Executive Vice President Neil Knox eingegliedert.

Bechtolsheim gehörte zu den Gründern von Sun Microsystems und fungierte von 1985 bis 1995 als Vice President Technology. Bechtolsheim berichtet in seiner neuen Funktion als Senior Vice President und Chief Architect der Volumensparte an Knox. Darüber hinaus gehört er der Sun Executive Management Group unter Führung von Scott McNealy an. ZDNet präsentiert ein Video , in dem Scott McNealy den alten Bekannten willkommen heißt.

Themenseiten: Business, Sun Microsystems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Andreas von Bechtolsheim zurück bei Sun

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *