Börsengang von Google für April erwartet

Letzte Hürde genommen: Bilanzprüfung mit positivem Abschluss

Der Internet-Suchdienst Google ist der angestrebten Börsennotierung offenbar einen großen Schritt näher gekommen. Dem Unternehmen wurde in einer selbst in Auftrag gegebenen Prüfung gemäß den Vorgaben der Sarbanes-Oxley-Richtlinien eine gesunde Bilanzführung bescheinigt. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf firmennahe Kreise.

Die Bilanzprüfung ist demnach die letzte Hürde auf dem Weg zum angestrebten Börsengang gewesen. Sie war nicht unbedingt erforderlich, sondern eine reine Vorsichtsmaßnahme, um auf dem Weg zur Notierung an der Börse keinen noch so kleinen Fehltritt zu begehen. Google hat mehrfach jeden Kommentar über seine Pläne verweigert.

Nach Angaben der New York Times wird die Börsennotierung für Ende April erwartet. Der Verwaltungsrat von Google habe bereits für diese Woche eine Sitzung zu dem Thema einberufen. Analysten haben der Times zufolge den Börsenwert des Unternehmens bei 20 Milliarden Dollar angesiedelt, was viele Angestellte zu Multimillionären machen würde.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Börsengang von Google für April erwartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *