QNX stellt Momentics Development Suite 6.3 vor

Präsentation auf der Embedded World 2004 in Halle 11, Stand 322

QNX Software Systems stellt auf der Embedded World 2004 in Halle 11, Stand 322 die Version 6.3 seiner integrierten Entwicklungsumgebung QNX Momentics vor. Neue Features betreffen vor allem die grafische Darstellung, Sicherheit und Connectivity für Netzwerkapplikationen, Tools sowie die Customization Kits.

Durch eine neue embedded Browser-Technologie soll das Echtzeitbetriebssystem für die dynamische Content-Wiedergabe auf ultrakleinen Displays, für sichere Übertragung mit SSL 3.0 und für die Unterstützung von Internet-Standards wie HTML 4.01, WAP 2.0 und WML 1.3 sorgen. Ansichten in 3D erzeugt QNX mithilfe von Open GL. Da die grafische Oberfläche Photon Multi-Layer Grafikkarten unterstützt, werde ein hoher Grad an Differenzierung erreicht.

Ein Clustering Framework unterstützt Netzwerkapplikationen mit transparentem Distributed Processing. Weitere Ressourcen seien damit ohne Code-Änderungen nutzbar. Diese Funktionalität ist auch als Customization Kit verfügbar.

Ergänzt wurde darüber hinaus der Support für USB 2.0, IPSec, VPN, Ipv6, SCTP, Multilink PPP, IP Filter und NAT. Neuheiten bei den Tools sind das Upgrade der IDE auf Eclipse 2.1.2, Linux als Host, der GCC 3.3.1 Compiler sowie Code Coverage- und System Builder-Werkzeuge.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu QNX stellt Momentics Development Suite 6.3 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *