IBM präsentiert Totalstorage FAStT600 Storage Server

Turbo Option soll Leistung und Kapazität von Speichernetzwerken steigern

IBM hat heute seinen Totalstorage FAStT600 Storage Server mit einer neuen Turbo Option angekündigt, die höhere Leistung, zusätzliche Kapazitäten bis zu zehn Terabyte und einen verbesserten Plattform-Support für eine Reihe von Unix- und Intel-Plattformen bieten soll.

Die Turbo Option wende sich an Kunden, die eine externe Server-Lösung für Arbeitsgruppen-Server benötigen. Neben Branchen mit hohen Anforderungen an Kapazität und Leistung, wie beispielsweise den Biowissenschaften, eigne sich der FAStT600 zudem für Anwender, die ihr existierendes Storage Netzwerk mit wenig Aufwand aufrüsten wollen.

Durch die „Pay as you grow“-Konfiguration sei es Unternehmen möglich, auf sich ändernde Anforderungen zu reagieren. Mit der Zwei-Gigabit-pro-Sekunde-Fibre-Channel-Technologie könne das System auf mehr als 16 Terabyte und 112 Laufwerke aufgestockt werden.

Die Turbo-Option für den FAStT600 soll ab dem 12. September erhältlich sein. Der Preis beginnt bei 26.570 Dollar für das Upgrade und bei 36.569 Dollar für einen voll ausgerüsteten Server.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM präsentiert Totalstorage FAStT600 Storage Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *