Telekom: „Fräulein vom Amt“ hat ausgedient

Ab 1. August keine handvermittelten Telefonate im Inland mehr

Das «Fräulein vom Amt» hat im innerdeutschen Telefonverkehr endgültig ausgedient: Ab 1. August wird es keine handvermittelte Telefonate im Inland mehr geben, teilte die Deutsche Telekom am Dienstag in Bonn mit. Sie begründete den Schritt mit dem starken Rückgang dieser Gespräche. Bislang werden nach Angaben des Unternehmens täglich noch 100 Telefonate über das «Fräulein vom Amt» vermittelt, davon vor allem Verbindungen ins Ausland. Für diese Gespräche könne der Dienst weiterhin in Anspruch genommen werden.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom: „Fräulein vom Amt“ hat ausgedient

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *