Apple: Erstmals Laden in Übersee

Unternehmen plant erstmals einen Store außerhalb der USA

Apple (Börse Frankfurt: APC) hat angekündigt, innerhalb der nächsten zwölf Monate 20 neue Läden zu eröffnen. Erstmals wagt das Unternehmen dabei den Schritt über die Grenzen: Unter den Shops ist auch einer außerhalb der USA vorgesehen.

Allerdings wendet sich die Mac-Company nicht nach Europa, sondern nach Fernost: Der Shop soll im Ginza-Shoppingcenter von Tokio einziehen, ließ das Unternehmen verlauten. Neueröffnungen seien außerdem in Chicago und San Francisco geplant.

Laut den vor einem Monat veröffentlichten Quartalszahlen hat Apple im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2003 rund 711.000 Rechner ausgeliefert und damit einen Umsatz von 1,47 Milliarden Dollar erzielt. Das ist ein Prozent weniger (1,5 Milliarden Dollar) als im vergleichbaren Vorjahresquartal. Rund 47 Prozent des Umsatzes sind laut den Angaben außerhalb der USA erwirtschatet worden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: Erstmals Laden in Übersee

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *