Hama: IR-Tastatur für Pocket-PCs

Faltbare Hardware kostet 95 Euro

Hama hat eine schnurlose Tastatur für Handhelds mit Palm OS oder Pocket PC auf den Markt gebracht. Die Anschläge werden per Infrarot auf den digitalen Helfer übertragen. Die faltbare Hardware kostet 95 Euro.

Nach Aufspielen der mitgelieferte Treiber können zehn zusätzliche Hot-Keys definiert werden, so der Hersteller. Nach der Arbeit kann die Tastatur im mitgelieferten Hartschalengehäuse aufbewahrt werden.

Auf der CeBIT hatte Speedscript“ eine Softwarelösung vorgestellt, das die Texteingabe auf PDAs, Smartphones oder Tablet-PCs erleichtern soll. Die Bildschirmtastatur im Briefmarkenformat hat nur 20 Tasten, von denen 19 mit Konsonanten belegt sind. Diese seien nach modernen sprachwissenschaftlichen Kriterien angeordnet, so der Schweizer Hersteller. Auf der 20. Taste liegen das Leerzeichen und alle Vokale. Vokale machen in fast allen Sprachen zusammen gut die Hälfte aller notwendigen Schriftzeichen aus – in den romanischen etwas mehr, in den slavischen etwas weniger. Die mehrfach belegte Taste könne der User auf dem Touchscreen mit einem Stift berühren, so das Unternehmen. Anschließend werde durch einen kurzen Strich in eine von acht möglichen Richtungen ein Vokal erzeugt.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Hama: IR-Tastatur für Pocket-PCs

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Mai 2003 um 9:36 von HugoM

    Speedscript Alternative
    Ein Software-Keyboard (MessagEase) für Palms mit nur 11 Tasten gibt zum Gratisdownload bei <br />
    http://www.exideas.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *