Comdirect mit Gewinn

Provisionsüberschuss und Erträge gingen aber weiter zurück

Comdirect ist in die Gewinnzone zurück gekehrt: Das Unternehmen hat laut den heute morgen veröffentlichten Zahlen im ersten Quartal 2003 ein Ergebnis nach Steuern von 2,4 Millionen Euro erzielt – vor einem Jahr standen noch minus 1,8 Millionen Euro in den Büchern.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei von 300.000 auf 4,7 Millionen Euro gestiegen, so die Quickborner. Allerdings sind die Gesamterträge aufgrund der Börsenflaute nochmals um 16,7 Prozent eingebrochen. „Durch straffes Kostenmanagement“ habe man jedoch eine überproportionale Reduktion der Verwaltungsaufwendungen von 28,1 Prozent erreicht.

Zurück ging auch der Provisionsüberschuss: Er sank um über ein Viertel auf 15,9 Millionen Euro. „Während das straffe Kostenmanagement konsequent fortgesetzt wird, geht der Umbau der comdirect zur One-to-One-Bank für den modernen Anleger planmäßig weiter“, führte die Bank weiter aus. Im ersten Quartal sei erneut gezielt in die Erweiterung der Produktpalette sowie den Aufbau des Kompetenzfeldes Finanz- und Vermögensberatung investiert worden.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Comdirect mit Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *