Microsoft will mit C# gegen Java antreten

Die International Organization for Standardization will angeblich im April die Programmiersprache zertifizieren

Der Softwarehersteller Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) will seine Programmiersprache C# möglichst schnell standardisieren lassen und damit einen Mitbewerber zu Suns Java-Sprache ins Rennen schicken. C# soll zudem der Grundstein für die nächste Generation von Internet-Services sein, so Microsoft.

Den Redmondern nach will die International Organization for Standardization (ISO) im April Microsofts Programmsprache und die Common Language Infrastructure (CLI) zertifizieren. Bei CLI handele es sich um die grundlegende Software, auf der verschiedene Applikationen mit unterschiedlichen Programmsprachen ausgeführt werden könnten.

Bei C# handelt es sich um eine Programmiersprache, die Microsoft als eine Alternative zu Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) Java entwickelt hat. C# und CLI sind fundamentale Komponenten von Microsofts Visual Studio .Net Entwicklungstool.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft will mit C# gegen Java antreten

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. April 2003 um 18:29 von Ich

    Ich dachte Standards sind offen?
    Nur dumm, dass man diesen Standard nur unter Windows 2000, XP, 2003 mit dem Gespann Visual Studio .NET und IIS (Sicherheitslecks inbegriffen) nutzen kann bzw. darf.<br />
    <br />
    Selbst die Namespaces sind Wahrenzeichen… wo bleibt da noch Platz für einen (offenen) Standard.<br />
    <br />
    Mal ganz von den Knebellizenzen und immensen Kosten abgesehen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *