Daten ganzer Unternehmensnetzwerke über Nacht sichern

NEC präsentiert Autoloader-Magnetbandlaufwerk der zweiten Generation

Nachlese zur CeBIT: NEC hat mit dem Autoloader-Magnetbandlaufwerk der zweiten Generation (LTO2) der herstelleroffenen LTO- Technologie (Linear Tape Open) einen Nachfolger des LL101H vorgestellt. Die externen Datensicherungsmedien mit bis zu vier Terabyte Speicherkapazität sind für kleine und mittelgroße Unternehmen vorgesehen. Damit sollen einzelne Daten, Festplatteninhalte oder Daten ganzer Unternehmensnetzwerke automatisch über Nacht gesichert werden können.

Gegenüber dem Vorgängermodell hat NEC beim LTO2-Autoloader die Performance und Zugriffsgeschwindigkeit den Angaben zufolge verdoppelt. Bei einer Geschwindigkeit von 35 MByte pro Sekunde kann das LTO2-Magnetbandlaufwerk 200 GByte pro Datenkassette speichern. Dies entspricht der Datenmenge von 300 CDs. Durch die Verwendung des Kompressionsmodus lasse sich die Speichergeschwindigkeit auf etwa 70 MByte pro Sekunde steigern und die Speicherkapazität auf etwa 400 Gigabyte pro Datenkassette verdoppeln.

Das Back-up erfolge vollautomatisch und könne daher zu jeder Tages- und Nachtzeit ausgeführt werden. Sollte ein Backup mehr als eine Datenkassette benötigen, erfolge selbstständig ein Bandwechsel. Zudem verfüge Autoloader über ein Strichcode-Lesegerät, das einen schnellen Zugriff auf gespeicherte Daten erlaubt. Die Zugriffszeit bei einem Bandwechsel betrage weniger als 17 Sekunden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Daten ganzer Unternehmensnetzwerke über Nacht sichern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *