Jeder fünfte Europäer nutzt Online-Banking

Forrester rechnet mit starkem Wachstum bis 2007

Über 60 Millionen Europäer erledigen ihre Bankgeschäfte online. Laut einer jetzt von Forrester veröffentlichten Studie nutzt damit bereits jeder fünfte Europäer Online-Banking. Die Analysten gehen davon aus, dass die die Zahl bis 2007 auf 130 Millionen mehr als verdoppeln wird.

„37 Prozent der Surfer tätigen auch Überweisungen online“, so die Analystin Charlotte Hamilton. Damit habe sich die Zahl der User in den letzten beiden Jahren mehr als verdoppelt. Hamilton führt dies unter anderem darauf zurück, dass die Banken ihre Sites verbessert hätten und ihr Angebot auch mehr bewerben würden.

Den größten Zuwachs habe man in Südeuropa verzeichnet. So sei die Nutzerzahl in Italien um 100 Prozent geklettert, sodass jetzt jeder zehnte Erwachsene per Web mit seiner Bank kommuniziert. In den Niederlanden wuchs die Verbreitung um gut 60 Prozent. Langsamer verlief das Wachstum allerdings in den skandinavischen Ländern, Großbritannien und Deutschland: Hier legte die Zahl der Nutzer um nur um 40 Prozent.

Bis zum Jahr 2007 sollen 21 Prozent der Europäer ihre Bankgeschäfte online erledigen, wenn man der Prognose von Forrester glauben darf. Dabei setzen die Analysten vor allem auf Südeuropa: Währen beispielsweise derzeit nur fünf Prozent der Griechen ihr Geld online überweisen, sollen es in diesem Jahr bereits 30 Prozent sein.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jeder fünfte Europäer nutzt Online-Banking

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *