Preisradar: DDR333 und DDR400-Speicher

Große Preisunterschiede von bis zu 100 Prozent bei Marken-Speicher

Früher da war die Welt noch einfach: Ein PC brauchte 640 KByte Speicher und nur wenige Programme griffen auf den Speicherbereich oberhalb dieser magischen Grenze zu. Heute sieht das anders aus: Mit weniger als 256 MByte Speicher macht das Arbeiten mit modernen Windows-Versionen wenig Spaß und richtig flott wird der PC erst mit 512 MByte RAM.

Das Aufrüsten des Arbeitsspeichers beginnt mit einem Blick ins Mainboard-Handbuch. Wichtiger Eckdaten sind die Bauform (DDR, SD-Ram, Rambus) und die Taktfrequenz. Hier gilt: Je höher, desto schneller und teurer. Ein wichtiger Parameter bei der Leistung der Speichermodule ist neben der Angabe der Geschwindigkeit (DDR333, DDR400) die CAS-Latency (CL). Je höher dieser Wert, desto mehr Zeit vergeht bis der Zugriff auf den Speicher erfolgt. Kurzum: Der Speicher ist langsamer. So ist ein DDR400-Modul mit einer CAS-Latency 3 kaum schneller als ein DDR333-Baustein mit CAS 2,5. Vor dem Kauf sollte man noch einen Blick aufs Mainboard selbst werfen: Sind die Speicherbänke alle belegt? Dann muss ein Riegel raus und gegen einen neuen ausgetauscht werden. Wenn noch eine Bank frei ist, kann man den neuen Speicher zusätzlich einbauen.

Der ZDNet-Bereich TechExpert ist für Hardware-Spezialisten wie geschaffen: Hier finden Sie ausführliche CPU-, Grafikkarten und Tunning-Berichte und können sich aktuelle Programme downloaden..

Aktuelle Preise für Arbeitsspeicher finden Sie mit der Echtzeit-Preissuche bei Sm@rtShopper.

Übersicht DDR333 und DDR400-Speicher (Preise in Euro)

  128 MByte (CL 2,5 / DDR333) 256 MByte (CL 2,5 / DDR333) 512 MByte (CL 2,5 / DDR333) 256 MByte (CL 3 / DDR400) 512 MByte (CL 3 / DDR400)

Alternate

31 (Infineon)

44 (Kingston)

83 (Kingston)

69 (Kingston)

139 (Kingston)

Amazon



99 (Hama)







ASC Computer

34 (Infineon)

50 (Infineon)

95 (Infineon)





Avitos



49 (Samsung)

109 (Samsung)

69 (Samsung)



Computercompany



43 (Samsung)

97 (Kingston)

110 (Corsair)



Computeruniverse



63 (Infineon)

125 (Kingston)





Cyberport



42 (Infineon)

82 (Infineon)

95 (Samsung)

229 (Kingston)

Die Kamera



40 (Infineon)

77 (Infineon)





E-Digicam



57 (Infineon)

102 (Infineon)



159 (Kingston)

Mindfactory



41 (Infineon)

86 (Infineon)

69 (Samsung)

142 (Samsung)

Mix Computer

29 (Infineon)

41 (Kingston)

81 (Kingston)

70 (Samsung)

140 (Samsung)

Primus Online



49 (Infineon)

87 (Samsung)

69 (Samsung)

229 (Samsung)

(Tagespreise, gerundet. Änderungen und Irrtümer vorbehalten)

Kontakt:

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Preisradar: DDR333 und DDR400-Speicher

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Februar 2003 um 7:15 von Wolfgang Reiser

    Andere Hersteller ??
    MICRON, HYNIX, VIKING etc. – wieso werden diese Hersteller (eigentlich doch auch MARKE) nicht bewertet ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *