Iomega bringt Mini USB-Laufwerke auch in Europa

40 Gramm leicht und groß wie ein Autoschlüssel

Speicherspezialist Iomega hat seine Mini USB-Laufwerke auch in Europa in die Regale gestellt. Die 20 Gramm leichten Speicher sind nicht größer als ein Autoschlüssel und in einer 64 MByte- und in einer 128 MByte-Version vorrätig.

Die Laufwerke funktionieren mit Iomegas Active Disk-Technologie, mit der der Anwender seine Programme vom Speichermedium aus direkt ausführen kann. Über 80 Active Disk-Anwendungen sind bereits als Download von der Iomega-Webseite verfügbar, darunter Software-Titel wie Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) Reader, Powerpoint Viewer, Musicmatch Jukebox und Popcap Bejeweled. Um das Laufwerk in Betrieb zu nehmen, muss der Anwender es an einen freien USB- oder Hi-Speed USB (USB 2.0)-Steckplatz anschließen. Windows 2000, Me, XP und Mac OS 9.x sowie Linux 2.4.1 erkennt das Laufwerk automatisch, Windows 98 und Mac OS 8.6 erfordern eine Treiber-Installation.

Das Iomega Mini enthält außerdem eine Mini Lock-Software, mit der der Benutzer das Laufwerk beziehungsweise Teile davon mit einem Passwort-Schutz versehen kann. Zusätzlich kann er mit Iomegas Mini Control Panel Software seine Daten über eine Benutzer-Schnittstelle auf einem Pop-up-Desktop verwalten.

Das 64 MByte-Mini USB-Laufwerk kostet 89,90 Euro, das mit 128 MByte 119 Euro.

Kontakt: Iomega, Tel.: 004122/8797000 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iomega bringt Mini USB-Laufwerke auch in Europa

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *