Neuer Chef bei T-Mobile

Großes Stühlerücken bei der Deutschen Telekom-Tochter: Konzernvorstand neu strukturiert

Der Aufsichtsrat von T-Mobile hat am Mittwoch René Obermann zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Der 39-jährige Obermann, Mitglied des Vorstands der Deutschen Telekom(Börse Frankfurt: DTE), tritt die Nachfolge von Kai-Uwe Ricke an, der Mitte November den Vorstandsvorsitz bei der Telekom übernommen hatte. Gleichzeitig beschloss der Aufsichtsrat eine neue Vorstandsstruktur für T-Mobile International und bestellte mit Timotheus Höttges sowie Hamid Akhavan zwei neue Vorstandsmitglieder. Bob Stapleton verlässt den Vorstand von T-Mobile International, bleibt aber weiterhin stellvertretender Vorstandsvorsitzender von T-Mobile USA.

Dem neuen T-Mobile Vorstand werden wie bisher acht Mitglieder angehören. Obermann verantwortet als Vorsitzender die Bereiche Strategie, Kommunikation und Regulierung/Lobbying. Darüber hinaus wird er auch die Mobilfunk-Aktivitäten in Großbritannien auf Vorstandsebene leiten.

Der 41-jährige Akhavan übernimmt das neu geschaffene Ressort Network- und IT-Technology und ist für die Entwicklung, den Einsatz und den Betrieb der gesamten Netztechnik und aller IT-Systeme in den europäischen Gesellschaften verantwortlich. Er wird auch weiterhin für Einkaufs- und Investitionsmangement zuständig sein. Er war seit September 2001 im European Management Team für die Netztechnik in den europäischen Gesellschaften von T-Mobile verantwortlich und damit für die Vorbereitung der UMTS-Einführung.

Das Ressort „Sales and Service Operations

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Chef bei T-Mobile

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *