Acer präsentiert zwei neue Altos-Server

Der G300 ist ein Einstiegsserver, der G700 bietet mittels des Einsatzes von Xeon-Prozessoren Hyper-Threading

Acer hat zwei neue Modelle seiner Altos Server-Reihe für kleinere bis mittlere Unternehmen vorgestellt. Der Altos G300 ist ein Einstiegsserver, der auf dem Pentium 4 basiert, der Altos G700 bietet mittels des Einsatzes von Xeon-Prozessoren Hyper-Threading. Die Architektur eröffnet die Möglichkeit, einen Prozessor wie zwei arbeiten zu lassen. Das simultane Multithreading Design (SMT) der CPU verarbeite Daten so, wie es bisher nur mit zwei Prozessoren möglich gewesen ist: Befehle werden nicht nacheinander, sondern in zwei parallelen Strömen im Prozessor unter Verwendung des Hyper-Threading „aufgereiht“.

Den G300 zeichne besonders seine Integrierbarkeit in ein neues oder bestehendes System aus: Performance und Erweiterbarkeit sollen durch die Pentium-CPU auf Basis eines Server-Works Chipsatzes, den bis zu vier GByte großen DDR-RAM-Speicher und durch die integrierte 82544EM Gigabit-Netzwerkkarte von Intel (Börse Frankfurt: INL) sichergestellt werden. Er ist zusätzlich erweiterbar mit bis zu vier 64 Bit PCI-Karten und verfügt über drei Einschübe für IDE- oder SCSI-Platten.

Die Spezifikationen des Altos G300:

  • Intel Pentium 4-Prozessor ab zwei GHz bis 2,4 GHz
  • 400 MHz FSB
  • Acer T13A-Motherboard
  • Server Works GC-SL-Chipsatz
  • 4 x DDR-RAM PC266 registered ECC bis maximal vier GByte
  • ATI Rage XL mit acht MByte SDRAM On-Board
  • Acer Bios mit Quick Flash Option Management
  • Acer Easybuild Acer Server Manager (ASM)
  • PS/2-Keyboard
  • PS/2-Maus
  • 9-pin Serial Port
  • 25-pin Parallel-Port
  • zwei USB-Ports
  • Ethernet-Port (RJ45)
  • SVGA Video-Port Steckplätze
  • vier 64 Bit/33 MHz (3.3V) PCI-Slots
  • 32 Bit/33MHz (3.3V) PCI-Slot
  • 1.44 MByte-Diskettenlaufwerk
  • vier 5.25 Zoll-Einschübe
  • zwei 3.5-Zoll Einschübe
  • 430 x 190 x 500 Millimeter großer Tower
  • 300 Watt Netzteil
  • System-, CPU- und HDD-Lüfter
  • RAID Support Optional
  • Festplatten ab 40 GByte 7200rpm Ultra DMA ATA-100
  • Intel 82540EM Gigabit Ethernet-Netzwerkkarte on board mit load Balancing und Fault Tolerance Support
  • 52-fach IDE-CD-ROM-Laufwerk
  • Kein Betriebssystem; Zertifizierte Betriebssysteme:
    Windows NT 4.0 sowie 2000 Server, Novell Netware 6.0, Red Hat Linux 7.2

Zur Ausstattung des Altos G700 zählen: Doppelte Intel 6Xeon-Prozessoren, sechs DIMM-Slots für bis zu sechs GByte DDR 266-RAM, Zweiwege-Interleaving und Chipkill-Technologie. Der SErver bietet außerdem vier 64 Bit PCI-X-Slots, einen Standard 64 Bit PCI-Slot und einen 32 Bit PCI-Slot, um wachsende Anforderungen erfüllen zu können.

Der Altos G300 ist ab sofort für 1549 Euro erhältlich. Der Altos G700 kommt in den nächsten Tagen für 3799 Euro auf den Markt.

Kontakt: Acer-Hotline, Tel.: 0800/2244999

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer präsentiert zwei neue Altos-Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *