Palm liefert den Tungsten T aus

Handheld richtet sich in erster Linie an professionelle Anwender

Palm (Börse Frankfurt: PLV) hat mit der Auslieferung des Tungsten T-Handhelds begonnen. Er richtet sich in erster Linie an professionelle Anwender. Es handelt sich um den ersten Palm-Handheld mit ARM-Prozessor-Technologie (OMAP1510-Chip von Texas Instruments mit 144 MHz) und Palm OS 5. Zudem verfügt er über ein Farb-Display mit einer Auflösung von 320 auf 320 Pixel, Bluetooth, einen neuen 5-Wege Navigator, Audio-Funktionalitäten und eine Software-Ausstattung.

Mit einem eingebauten Diktiergerät soll der Anwender Sprachnotizen aufnehmen und abspielen können. „Es geht um mobiles Arbeiten, nicht um Desktop-Eigenschaften. Wir werden niemals überflüssige PC-Funktionalitäten in unsere Geräte packen – sondern optimieren Technologie und Anwendungen unter dem Aspekt der bestmöglichen Mobilität“, sagte Todd Bradley, President und Chief Executive Officer von Palm Solutions.

Das Leistungsspektrum des Palm Tungsten T Handhelds kann über den Erweiterungs-Slot für SD-, SDIO- und Multimedia-Karten und über den Universal Connector für Hardware-Erweiterungen ausgebaut werden. Das Gerät ist weltweit ab sofort erhältlich. Der Verkaufspreis für Deutschland beträgt 599 Euro.

Kontakt: Palm Kundenservice, Tel.: 069/95086289 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Palm liefert den Tungsten T aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *