IDF: Intel bringt Multi-Level Cell Strataflash

Zudem bringt der Hersteller eine Kombinationen aus Flash-Speicher und Mikroprozessor, Intel PXA261 und Intel PXA262

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat auf seinem Intel Developer Forum (IDF) in Taiwan zwei neue Speicher- beziehungsweise Prozessortechnologien für mobile Engeräte vorgestellt: Den weltweit ersten 1,8 Volt Multi-Level Cell Strataflash-Speicher auf Basis der 130-Nanometer-Herstellungstechnologie und zwei Kombinationen aus Flash-Speicher und Mikroprozessor, Intel PXA261 und Intel PXA262. Diese beiden Mikroprozessoren vereinen Speicher- und Prozessor-Chips zu einem Baustein.

Beim 1,8 Volt Multi-Level Cell Strataflash-Speicher für Handys und PDAs soll das Datenvolumens in einer einzelnen Multi-Level-Speicherzelle verdoppeln. Auch der Stromverbrauch sinke um rund 40 Prozent. Er ist in Speicherdichten von 64, 128 und 256 MByte verfügbar. Intel will außerdem das so genannte Stacked Chip Scale Packaging einführen. Dabei werden bis zu vier separate 1,8 Volt Multi-Level Cell Strataflash-Speicher zusammengepackt. So sollen erstmals Speicherdichten von bis zu einem GByte in einem einzigen Baustein erreicht werden.

Die Mikroprozessoren PXA261 und PXA262 wurden laut Angaben des Herstellers speziell für Mobilfunkgeräte, die auf Intel PCA basieren, entwickelt. Im PXA261 (200 MHz) befindet sich ein XScale-Prozessor und ein Strataflash-Speicherchip von 128 MByte. Damit werde 56 Prozent des ursprünglichen Platzbedarfs eingespart. Der PXA262 (200 und 300 MHz) enthalte zwei Strataflash-Speicher-Chips zu je 128 MByte (zusammen 256 MByte Speicherkapazität). Er benötige 65 Prozent weniger Platz als die Einzelbausteine.

„Die Zusammenführung von Sprache und Daten erfordert weitere Innovationen in der Mobilfunkbranche“, erklärte Ron Smith, Senior Vice President und General Manager der Intel Wireless Communications and Computing Group. „Neben längerer Akku-Lebensdauer und höherer Leistungsfähigkeit müssen wir insbesondere Größe und Platzbedarf berücksichtigen.“

Die beiden Applikationsprozessoren PXA261 und PXA 262 sind ab sofort als Muster verfügbar. Der Start der Serienproduktion ist für das erste Quartal 03 geplant. Geräte mit den neuen Prozessoren sollen Anfang des kommenden Jahres erhältlich sein. Bei einer Abnahme von 10.000 Stück kostet der PXA261 mit 200 MHz/128 MByte 36,10 Dollar, der PXA262 256 MByte mit 200 MHz 54,60 Dollar beziehungsweise mit 300 MHz 62,60 Dollar.

Der 1,8 Volt Intel Strataflash Wireless Memory ist derzeit als Muster mit 128 MByte erhältlich. Die Serienproduktion ist für das zweite Quartal kommenden Jahres vorgesehen. Der empfohlene Stückpreis beträgt 17,75 Dollar bei einer Abnahme von 10.000 Einheiten.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDF: Intel bringt Multi-Level Cell Strataflash

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *