Apple hat Probleme mit dem Display der eMacs

Erst knallt es und dann sieht's finster aus

Apple (Börse Frankfurt: APC) hat ein Problem mit dem Monitor des eMac eingestanden. Das Unternehmen erklärte, bei einigen Modellen könne der Anwender ein Knall-Geräusch beim Hochfahren vernehmen. Anschließend bliebe der Bildschirm dunkel. Von dem Problem Betroffene sollten sich umgehend an ihren Händler wenden – was vermutlich längst passiert sein dürfte.

Nach Angaben eines Sprechers seien nur sehr wenige Rechner mit dem Fehler geschlagen, eine Zahl wollte er aber nicht nennen. Mittlerweile sei der Produktionsprozess so umgestellt worden, dass er nicht mehr auftreten könne.

Apple hatte im August zwei neuen Modelle des eMac vorgestellt: das eine mit DVD-ROM/CD-RW-Kombinationslaufwerk für 1391 Euro, das andere Modell für 1971 Euro mit Superdrive, dem DVD-R/CD-RW-Kombinationslaufwerk zum Brennen von DVDs.

Erstmals angeboten hatte der Mac-Macher das All-in-one-Gerät im April dieses Jahres. Es ist in erster Linie für Bildungseinrichtungen gedacht.

Kontakt: Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple hat Probleme mit dem Display der eMacs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *