Xtra-Kunden werden für Anrufe bezahlt

T-Mobile führt neues Tarifsystem ein: Ein Cent Gutschrift pro Minute

T-Mobile feiert fünften Geburtstag und wandelt auf den Spuren des Konkurenten O2: Wie die Münchner bieten jetzt auch die Bonner ihren Prepaid-Kunden Gutschriften für Anrufe auf das eigene Handy an: User der Tarife XtraGo, XtraOne und XtraPlus erhalten ab dem heutigen Dienstag eine Gutschrift von einem Cent pro Gesprächsminute für jeden eingehenden Anruf – egal, ob dieser aus dem deutschen Fest- oder T-Mobile-Netz, aus dem Ausland oder einem anderen Mobilfunknetz kommt.

Das Angebot „XtraClever“ ist zunächst bis zum bis zum 31. März 2003 befristet. Das Geld schreibt T-Mobile dem eigens dafür eingerichteten XtraClever-Konto des Kunden gut. Für jede folgende volle Gesprächsminute fließt jeweils ein weiterer Cent auf dieses Konto. Sobald das Konto einen Betrag von 50 Cent erreicht, soll das Geld automatisch auf das normale Xtra-Konto übertragen werden. Außerdem will T-Mobile den Kunden per SMS informieren.

Vor dem Gebrauch müssen diese jedoch das neue Tarifmodell erst buchen. Dies geschieht laut T-Mobile über den Service-Manager unter der im Inland kostenlosen T-D1 Kurzwahl 2020.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xtra-Kunden werden für Anrufe bezahlt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *