IBM bringt Server für 1000 Dollar

Ist mit Pentium 4 mit zwei GHz, 256 MByte RAM, 40 GByte IDE-Festplatte und Gigabit Ethernet-Anschluss ausgestattet

IBM (Börse Frankfurt: IBM) hat es auf kleine Unternehmen abgesehen: Der X-Series x205-Server kostet um die 1000 Dollar und soll das unterste Marktsegment mit Kapazitäten für Datastorage und Web-Hosting versorgen. Nach Auskunft von X-Series-Chef Jeff Benck sollen 900 Zwischenhändler den Mini-Großrechner vertreiben. „Das ist ein so großes Marktsegment, dass könnten wir nicht alleine bedienen“, so Benck.

Die Maschine startet bei einem Preis von 1049 Dollar und ist wenigstens mit einem Pentium 4 mit zwei GHz, 256 MByte RAM, 40 GByte IDE-Festplatte und Gigabit Ethernet-Anschluss ausgerüstet. Man könnte also von einem spezialisierten PC sprechen. Stärkere Konfigurationen sind natürlich jederzeit möglich. IBM hat zudem seine Directory-Software aufgespielt: Zu den Funktionen zählt unter anderem „Predictive Failure Analysis“, ein Werkzeug, das den Server potenzielle Fehlerquellen erkennen lassen soll. Das Tool „Software Rejuvenation“ erkennt Software-Probleme frühzeitig und behebt diese automatisch, verspricht Big Blue. Ein „IBM Serverguide“ sorge dafür, dass sich das System einfach installieren und konfigurieren lasse.

IBM hat bereits vor rund einem Jahr einen Angriff auf den Geldbeutel von kleinen und mittleren Unternehmen gestartet. Wie berichtet sollten diese sich mit dem damals neuen, vergleichsweise preisgünstigen E-Server x200VL eindecken. Das Herz des E-Server x200VL war ein Intel-Celeron-Prozessor mit einer Taktrate von 850 Megahertz. Die Festplatte fasste 20 GByte.

Kontakt: IBM, Tel.: 01803/313233 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu IBM bringt Server für 1000 Dollar

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. August 2002 um 6:45 von A. Suppmann

    Server?
    Das ist meines erachtens kein Server, viele grosse Festplattenhersteller (inklusive IBM) sagen ihre IDE-Festplatten seien auf eine Betriebszeit von ca. 8 Stunden täglich ausgelegt.

    Server müssen aber rund um die Uhr laufen (können).

    Das ist ein ganz netter Rechner, aber nichts was nicht , abgesehen von der Gigabit NIC, nicht auch bei tausenden von Hardcore-Spielern zu Hause steht.

  • Am 15. August 2002 um 23:49 von Heike

    bei ebay, kann ich viel gunstiger einkaufen!
    es sieht so aus wie bei ebay kann man Heute mehr gunstiger einkaufen! Ich have schon gestern geguckt, und habe zum beispiel diese Angebot gefunden:

    http://www.stores.ebay.de/id=46410907

    (z.b. der HP NetServer !)

    Ich denke, für ~ 500 € kann man das haben!

    Und es gibt vieles mehr, muß man nur ein bißchen Zeit investieren um ins ebay zu suchen! Viel glück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *