Real setzt auf MP3-Konkurrenzformat „Ogg Vorbis“

Musikdateien mit variablen und fixen Bitraten von 16 bis zu 128 KBit/s pro Kanal bei Frequenzen bis 48 KHz sind möglich

Real Networks (Börse Frankfurt: RNW) setzt auf Open Source. So will der Streaming-Spezialist den quelloffenen Audio-Codec Ogg Vorbis in seinen Server „Helix“ integrieren.

Die von Xiph Foundation als Version 1.0 erst in der vergangenen Woche vorgestellte Software soll für Windows, Unix, Linux, Mac OS und Be OS verfügbar sein. Mit dem Codec soll es möglich sein, Musikdateien mit variablen und fixen Bitraten von 16 bis zu 128 KBit/s pro Kanal bei Frequenzen bis 48 KHz zu erstellen. Somit seien ähnliche Tonqualitäten wie bei den herkömmlichen Musikformaten „.mp3“ und „.wma“ möglich. Vorteil: Für die Nutzung des Codecs fallen keine Lizenzgebühren an.

Laut Real soll auch der Helix-Client und der Realone Player das Komprimierungsverfahren unterstützen. Der neue Codec soll über den Auto Update-Server an die User geschickt werden, sobald dieser angepasst sei.

Erst vor kurzem hat Real Networks hat eine neue Open Source-Version seines Streaming Media-Verfahrens „Helix“ frei gegeben. Das Besondere daran: Der darin enthaltene Universal Server verteilt Medieninhalte übers Netz – egal ob von Real selbst, von Apple (Börse Frankfurt: APC) mit seiner Quicktime-Technologie oder von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) mit Windows Media. Dazu musste aber erstmal der Code der Konkurrenz untersucht und anschließend nachgebaut werden. Üblicherweise ist dieses „Reverse Engineering“ ein Grund für eine ganze Reihe von Strafanzeigen durch Microsoft.

Kontakt: Real Networks, Tel.: 0044171/6294020 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Real setzt auf MP3-Konkurrenzformat „Ogg Vorbis“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *