Vobis bringt Windows CE-Handheld für 469 Euro

PDA soll mit einem 206 MHz Strong ARM-Prozessor, 64 MByte SDRAM und 32 MByte Flash-ROM ausgestattet sein

30 Euro günstiger, dafür zwei Monate später als auf der CeBIT angekündigt, bringt Vobis mit dem Yakumo PDA Alpha einen preisgünstigen Handheld in die Regale. Das OEM-Gerät soll 469 Euro kosten. Dafür bekommt der Kunde ein Windows CE-PDA mit einem 206 MHz Strong ARM-Prozessor, 64 MByte SDRAM und 32 MByte Flash-ROM.

Der rund 121 mal 77 mal 14 Millimeter große und 143 Gramm schwere Neuling ist den Angaben zufolge mit einem Farb-TFT ausgestattet, das eine maximale Auflösung von 240 auf 320 Pixel schafft. Über einen internen Slot können Smart Media-Karten aufgenommen werden. Im Lieferumfang ist außerdem eine Erweiterung, mit der auch Compact Flash-Karten des Typs II verwendet werden können. Weitere Features sind eine Irda- sowie Kopfhörer-Schnittstelle.

Der Yakumo PDA Alpha soll die Windows CE-Version PocketPC 2002 als Betriebssystem einsetzen. Somit bekommt der Anwender Adress-, Termin- und Notizverwaltung im Paket mitgeliefert. Außerdem sind die Applikationen Internet Explorer, Word und Excel in der Pocket-Variante vertreten.

Der Akkus soll den Westentaschen-PC acht Stunden am Leben halten, was laut den Angaben etwas für 14 Tage regelmäßigen Betrieb reichen soll.

Yakumo PDA Alpha

Yakumo PDA Alpha heißt Vobis neuer Handheld für 469 Euro (Foto: Yakumo)

Kontakt: Vobis Microcomputer, Tel.: 01805/909100 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vobis bringt Windows CE-Handheld für 469 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *